Broncos sichern Rang 1 ab

Die Calanda Broncos gewannen am Samstagabend das Spiel gegen die Lausanne Owls deutlich mit 42:6. Damit haben die Bündner einen großen Schritt in Richtung auf den ersten Tabellenplatz nach der Vorrunde gemacht, zumal "Unterstützung" vonseiten des aktuellen Hauptkonkurrenten Winterthur Warriors kam, der im Heimspiel gegen Basel wieder einmal patzte.

In Chur starteten die Gäste aus der Westschweiz nicht gut. Lausanne musste nach drei erfolglosen Versuchen den Ball punten, die Calanda Broncos konnten ihn blocken und somit 12 Yards vor der Endzone zum Touchdown-Versuch antreten – erfolgreich fing Adrian Sünderhauf den Pass von Clark Evans in der gegnerischen Endzone. Die Broncos waren trotz der sengenden Hitze gut in Fahrt und legten gleich nach: Mit einem Touchdown-Pass von Clark Evans auf Lukas Lütscher bauten sie ihre Führung zum 14:0 aus. Die Owls hatten Mühe, ein Mittel gegen die Broncos Defense zu finden. So schafften sie es erst kurz vor Ende des ersten Quarters über die Mittellinie zu kommen. Ein Fumble ermöglichte ihnen dann aber erneutes Angriffsrecht, damit verbundenen Raumgewinn und sechs Punkte. Die anschliessende Two-Point-Conversion war nicht erfolgreich.

Tino Muggwyler sorgte anschliessend mit einem starken Lauf für mächtig Raumgewinn und somit für eine gute Ausgangslage für die Broncos (25 Yards vor der Endzone). Erik Rageth nutzte dies erfolgreich für einen weiteren Touchdown. Kurz vor der Halbzeit schien Lausanne dann ein wenig Auftrieb zu bekommen, indem sie einen Pass der Broncos intercepten konnten. Jedoch taten es ihnen die Bündner gleich und holten sich das Angriffsrecht wieder zurück. Was folgte, war ein Pass über knapp 23 Yards von Evans auf Lukas Lütscher. Mit einem Spielstand von 28:6 ging es in die Pause.

Nach der zweiten Interception von Lausanne konnte sich die Westschweizer Offense dann doch noch nach vorne kämpfen, jedoch ohne Punkte. Kurz vor Ende des dritten Quarters kam das Spiel dann ziemlich ins Stocken, was unter anderem auch mit einem regelrechten Flaggenfestival auf dem Feld zu tun hatte – es hagelte Strafe um Strafe. Die Broncos wechselten derweil aber einige Rookies und sogar fünf Spieler der U19 ein und machten den Sack zu: Ein Touchdown-Pass auf Leandro Casanova baute die Führung aus, und U19-Quarterback Severin Murk tat es ihm gleich: Mit einem Touchdown-Pass auf Alessandro Bacchini (ebenfalls U19-Spieler) sorgte er für den grössten Jubel beim Publikum und einen Endspielstand von 42:6.

Die U19 der Calanda Broncos gewann Forfait gegen die Lausanner Junioren 50:0, da diese wegen zu wenig Spielern nicht antreten konnten.

Wittig - 29.05.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chmehr News Lausanne LUCAF Owlswww.lucaf.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Calanda BroncosSpielplan/Tabellen Lausanne LUCAF Owls
all about american football
Lausanne LUCAF Owls
EFL
EFL
EFL
NFL
NFL
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College
Europa
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE