Lions Flag Team wartet noch auf ersten Saisonsieg

Auch im zweiten Spiel der DFFL-Saison 2017 hatte das Lions Flag Team um Head Coach Holger Fricke das Nachsehen. Mit 20:35 verlor die Mannschaft des 1. FFC Braunschweig bei den Berlin Bears Flag am vergangenen Samstag.

Bereits stark dezimiert traten die Lions die Fahrt zum erwartet schweren Auswärtsspiel zum mehrmaligen Deutschen Meister nach Berlin an. Was im Endeffekt aber mehr schmerzt als die Niederlage waren die zum Teil schweren Verletzungen einiger Spieler auf Seiten der Braunschweiger, bei der vom Gastgeber größtenteils überhart geführten Partie. Die fast 200 Yards Strafen gegen die Berliner waren dabei nur ein kleiner Trost. Bereits während der laufenden Begegnung mussten zwei Spieler der Löwen in einem Rettungswagen medizinisch versorgt und nach der Rückkehr in Braunschweig zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden, wobei eine Spielerin stationär aufgenommen wurde.
Unter den schwerer Verletzten war ebenfalls derStamm-Quarterback der Lions Ulrich Anders, der nach einem Angriff in die Wurfhand mit einer schweren Fingerverletzung ausschied und wohl in diesem Jahr nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen kann.

Ersatz-Spielmacher Marvin Seegers musste somit bereits zum Ende des ersten Spielviertels die Regie im Angriff der Braunschweiger übernehmen und machte seine Sache hervorragend. Zwar gerieten die Löwen schnell mit 0:10 in den Rückstand, kämpften sich aber während des Spielverlauf immer wieder zurück und konnten im zweiten Quarter durch Wide Receiver Jan Kasten, nach einem Pass von Marvin Seegers über 20 Yards (PAT D. Gumbrich) und einem 42-Yard-Field-Goal durch Jason Schäfer ihrerseits punkten und auf Schlagdistanz bleiben. Nach der Halbzeitpause verkürzte Jason Schäfer mit einem weiteren Field Goal, dieses Mal aus 35 Yards sogar auf 13:20, ehe die Berliner erneut auf 13:27 davon ziehen konnten. Nach einem weiteren Score der Gastgeber im letzten Spielabschnitt, gegen die durch die Verletzungen geschwächte Verteidigung der Braunschweiger, war das Spiel entschieden, doch die Lions schlugen noch einmal zurück.

Nach einem schönen Drive über nahezu das gesamte Spielfeld, war es letztendlich abermals Jason Schäfer, der dieses Mal in seiner Position als Ballfänger einen fünf Yard Pass von Marvin Seegers zum 20:35 fangen konnte. Bei noch etwas mehr als einer Minute Spielzeit und einem zu Gunsten der Berliner entschiedenen Spiel, gab es für Head Coach Holger Fricke den nächsten Anlass zur Aufregung.
Anstatt die Spieluhr auslaufen zu lassen und keine weiteren Verletzungen zu riskieren, versuchten die Bears alles um weiter zu punkten und den Spielstand weiter nach oben zu treiben.
Trotz unter zur Hilfenahme aller ihrer Auszeiten gelang es ihnen aber nicht die Lions in Bedrängnis zu bringen und wurden letztendlich durch eine Interception von Passverteidiger Lars Rießner "bestraft", der damit den Endstand von 20:35 sicherte.

Auf Grund der ungünstigen Konstellation des Spielplans bleibt dem Lions Flag Team aber keine Zeit zum verschnaufen. Holger Fricke und sein Trainerteam bleibt nur eine Woche Zeit um sich auf das Lokalderby gegen die Hildesheim Flag Invaders (Sonntag, 28. Mai, Kickoff 15 Uhr, Rote Wiese, Braunschweig) vorzubereiten. Um weiter eine Chance auf eine gute Position für die Playoffs zum Ende der Saison zu haben, muss die Mannschaft des 1. FFC Braunschweig das Spiel gegen die Invaders unbedingt gewinnen.

Schlüter - 21.05.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Senior Flagwww.flagfootball.demehr News Berlin Bearswww.berlinbears.demehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.deSpielplan/Tabellen Senior FlagLeague Map Senior Flag
HUDDLE - Das American Football Magazin
all about american football
Senior Flag
GFL 2
GFL 2
GFL 2
3. Liga
Nachwuchs
4. Liga
5. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE