Titelverteidigung im Focus

Bei schönstem Footballwetter empfing am vergangenen Samstag Hamburg Flag Heat das Team der Flag Devils. Diese hatten noch eine Rechnung aus dem Hamburger Finale 2016 mit dem Heat-Team offen und so war ein harter Kampf zu erwarten. Zahlenmäßig wie immer deutlich unterlegen kann das Team um die Head Coaches Yann-Erik Ritz und Tim Ole Scheidweiler aber auf eine Menge Erfahrung zurückgreifen.

Und so gelang bereits nach zwölf Minuten der erste Touchdown durch einen Run von QB Ole Stuth zum Stand von 7:0. Zu Beginn des zweiten Quarters gelang Kicker Melissa Gebel dann ein 28-Yard-Field-Goal, im nächsten Offense Drive war ein 40-Yard-Pass von QB Ole Stuth auf WR Paul Zander zum First Down an der 40 Yards Line der Devils zu sehen, aus dem aber im weiteren Verlauf keine Punkte erzielt werden konnten. Dafür dann im nächsten Defense Drive durch einen 64 Yards Interception Return Touchdown durch S Ole Stuth. Der nächste Drive der Devils verlief erfolgreicher für die keinen Teufel und so konnte man mit einem 25 Yards Touchdown Pass zum ersten Mal auf das Scoreboard kommen, Halbzeitstand 17:7. Im dritten Quarter warf QB Ole Stuth einen 15 Yards Touchodwn-Pass auf WR Tarek Kolls, Kicker Melissa Gebel verwandelte zwei der drei Extrapunkte und so stand es am Ende 23:7 für Heat.

Nun steht man mit zwei Siegen zwar oben in der Tabelle, aber nur auf Platz 2, denn das Team der Pio Kids hat ebenfalls zwei Siege, aber mehr Touchdown Punkte auf dem Konto.

Schlüter - 18.05.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Junior Flagwww.flagfootball.demehr News Hamburg Heatwww.hamburgheat.deSpielplan/Tabellen Junior FlagLeague Map Junior Flagfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Hamburg Heat
Hamburg Ravens
Hamburg Ravens
Hamburg Ravens
Hamburg Ravens
Hamburg Ravens
Hamburg Huskies
Hamburg
Hamburg
Hamburg
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Bayern
Bayern
Hessen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE