Comets gewinnen in München

Cowboys mit weiterer HeimniederlageVon Beginn an stand das Duell der Munich Cowboys gegen die Allgäu Comets für die Münchner unter einem schlechten Stern. Der etatmäßige Center der Munich Cowboys Christos Goudinoudis musste krank pausieren. Der erste Pass des neuen US-Quarterbacks Dylann Rauch wurde gleich intercepted. Zudem reihte sich im ersten Viertel Fehler an Fehler. Die Allgäuer nutzten die insgesamt vier Turnover in sieben Minuten zu einer komfortablen 21:0-Führung (Touchdowns durch Max Scherer, einen in der Endzone recoverten Fumble sowie Christian Hafels).

Einem missglückten Field Goal Versuch der Munich Cowboys folgten im zweiten Viertel weitere Angriffsversuche der Comets. Allerdings konnte die Münchner Defense in einigen Szenen sehr gut Paroli bieten. Zwar wurde es kurz vor Viertelende für die Hausherren noch einmal bedenklich eng, da die Kemptener erneut in aussichtsreicher Position vor der Endzone waren. Doch die Munich Cowboys konnten den Rückstand auf 21 Punkte halten.

Nach der Halbzeitpause waren die Bemühungen der Gäste klar erkennbar, den Sack mit weiteren Scores zuzumachen. Etwa in der Mitte des dritten Viertels spielte Quarterback Cedric Townsend einen schönen Pass auf Wide Receiver Dario Dobrolevski zum 28:0. Im darauffolgenden Drive gelang Defensive Back Marco Fieber eine Interception, die er bis in die Endzone der Cowboys zum 34:0 bringen konnte. Doch damit noch nicht genug. Die Allgäu Comets eroberten erneut einen Fumble in der Endzone der Munich Cowboys zum zwischenzeitlichen 40:0. Dies war allerdings eigenartigerweise der Startschuss für die Munich Cowboys vor 1462 Zuschauern. Ab da hatte über weite Strecken die Offense der Hausherren den Ball.

Zu Beginn des Schlussviertels war es Running Back Fabien Gärtner, der mit einem Lauf für den Touchdown mit erfolgreicher Two-Point-Conversion für die ersten Punkte auf dem Cowboys-Konto sorgte. Der anschließende Onside-Kick war von Robert Werner perfekt platziert, so dass die Munich Cowboys erneut in Ballbesitz kamen. Ein weiter Pass von Quarterback Dylann Rauch auf Wide Receiver Dominikus Hägel sorgte für das zwischenzeitliche 14:40. Der neuerliche Onside-Kick funktionierte wieder. Mit einem sehr weiten Pass auf Jerry Maluia überbrückte Quarterback Dylann Rauch das Feld. Der Lauf von Running Back Jakob Wenzel in die Endzone bedeutete das 20:40. Es waren noch acht Spielminuten auf der Uhr. Die Munich Cowboys versuchten weiter zu fighten. In diese Phase fiel jedoch der letzte Touchdown der Allgäu Comets durch einen Lauf von Running Back Yosley Azcuy Povea. Dies sollte der Schlusspunkt dieser Partie sein.

"Den Cowboys ging es heute wie uns am vergangenen Wochenende: jeder Fehler wird prompt bestraft.", analysierte nach dem Spiel Comets Head Coach Brian Caler. Am Ende waren es die eigenen Fehler, die das Spiel zugunsten der Gäste entschieden. "Wir arbeiten weiter hart. Oft haben wir uns heute selbst ein Bein gestellt. Deshalb sind wir im Spielverlauf zu den Basics zurück gekehrt, um uns die Sicherheit zu holen.", so Munich Cowboys Head Coach Garren Holley. Neu-Quarterback Dylann Rauch hatte erst zwei Trainingseinheiten mit dem Team bestreiten können. Gerade in der Schlussphase konnte er sein Können bei einigen sehenswerten Pässen zeigen. Jetzt heißt es, sich weiter abzustimmen und einzuspielen.

Auf die Munich Cowboys warten jetzt drei Auswärtsspiele. Zunächst tritt man am 21. Mai in Marburg an. Danach geht es am 27. Mai zu den Saarland Hurricanes. Am 3. Juni wartet die schwere Auswärtsaufgabe bei den Schwäbisch Hall Unicorns.

Mackedanz - 15.05.2017

Cowboys mit weiterer Heimniederlage

Cowboys mit weiterer Heimniederlage (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Munich Cowboyswww.munich-cowboys.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Munich CowboysOpponents Map Munich Cowboysfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Munich Cowboys

Spiele Munich Cowboys

21.04.

Munich Cowboys - Frankfurt Universe

0

:

17

28.04.

Schwäbisch Hall Unicorns - Munich Cowboys

48

:

7

20.05.

Marburg Mercenaries - Munich Cowboys

33

:

30

09.06.

Ingolstadt Dukes - Munich Cowboys

18:30 Uhr

16.06.

Munich Cowboys - Schwäbisch Hall Unicorns

16:00 Uhr

24.06.

Allgäu Comets - Munich Cowboys

15:00 Uhr

30.06.

Frankfurt Universe - Munich Cowboys

19:00 Uhr

08.07.

Munich Cowboys - Ingolstadt Dukes

15:00 Uhr

21.07.

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

16:00 Uhr

05.08.

Stuttgart Scorpions - Munich Cowboys

11.08.

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

16:00 Uhr

18.08.

Munich Cowboys - Marburg Mercenaries

16:00 Uhr

01.09.

Munich Cowboys - Allgäu Comets

16:00 Uhr

08.09.

Munich Cowboys - Stuttgart Scorpions

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Munich Cowboys
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe

GFL

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Munich Cowboys

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Ingolstadt Dukes

Dresden Monarchs

Stuttgart Scorpions

Kirchdorf Wildcats

Hildesheim Invaders

Allgäu Comets

Frankfurt Universe

zum Ranking vom 26.05.2018
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Ingolstadt Dukes
Schwäbisch Hall Unicorns
Wakanda Forever Salute: Fernando Lowery,...Wakanda Forever Salute: Fernando Lowery,...Foto-Show ansehen: GFL
Munich Cowboys vs Frankfurt Universe
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE