Auch Meister kann Broncos nicht stoppen

ie Calanda Broncos bleiben weiterhin ungeschlagen. Am Sonntagnachmittag gewannen sie das sechste Spiel der Saison auswärts gegen den amtierenden Schweizer Meister Bern Grizzlies mit 33:23. Calanda residiert nun mit einer 6-0-Bilanz unangefochten an der Tabellenspitze. Die Playoffs sind damit bereits erreicht und ein Heimspiel schon so gut wie sicher. Hinter den Broncos ist allerdings noch vieles möglich. Winterthur, Bern, Basel und Genf haben noch realistische Playoffchancen. Auch ist die Vergabe des zweiten Heimspielplatzes im Halbfinale noch vollkommen offen, die besten Chnacen scheint wohl trotz der Niederlage Bern zu haben, nachdem man zuletzt den Vergleich gegen Winterthur klar gewonnen hat. Doch auch, wenn sich die Grizzlies zuletzt stabiler zeigten als zu Saisonbeginn, sicher ist dies mitnichten.

Für die ersten Punkte des spannenden Spiels zwischen den Bern Grizzlies und den Calanda Broncos sorgte ziemlich schnell nach dem Kickoff Lukas Lütscher dank Pass von Clark Evans. Zwar konnte Bern den Spielstand postwendend ausgleichen, die Broncos zogen aber gleich noch einmal nach: Nathanael Fellberius trug den Ball in die Endzone und brachte den Spielstand auf 7:13. Die versuchte 2-Point-Conversion blieb erfolglos.

Das zweite Quarter begann gut für die Broncos Defense: Gleich zwei Quarterback-Sacks hintereinander verhinderten Raumgewinn der Gegner. Eine anschliessende Strafe gegen die Broncos Defense sorgte aber für ein First Down seitens Bern und in der Folge auch für einen Touchdown. Damit gingen die Hauptstädter mit 14:13 in Führung. Die Defense der Grizzlies war stark, was dazu führte, dass die Bündner teilweise grosse Mühe hatten durchzukommen. Wie ein Befreiungsschlag schien da der Pass von Clark Evans auf Lukas Lütscher, der endlich wieder für ein First Down sorgte. Der Broncos-Quarterback warf anschliessend einen spektakulären Pass über rund 70 Yards auf Leon Fehr in der Endzone (14:20). Den nächsten Angriffsversuch der Gastgeber stoppte Linebacker Kai Takahashi mit einer Interception. Wenige Sekunden vor Schluss stieg die Spannung: Die Broncos waren nur noch 7 Yards vor dem nächsten Touchdown entfernt. Auf die Bündner war Verlass: Evans passte auf Lütscher in der Endzone und baute die Führung vor der Pause aus auf 14:27.

Bern holte sich den Anschluss-Touchdown zum 21:27 gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Zwar gewannen die Broncos bei ihrem nächsten Drive einiges an Raum dank Nathanael Fellberius, eine Strafe brachte sie aber weit zurück und führte schlussendlich zu einem Safety für die Berner zum 23:27.

Das vierte Spielviertel war von vielen Strafen beider Teams geprägt, die das Spiel ins Stocken brachten. Für eine erneute Interception der Bündner sorgte dann Marco Berger, was das Spiel wieder ins Rollen brachte. 18 Yards trennten die Broncos von dem spielentscheidenden Touchdown, welcher dann im vierten Versuch erfolgte: Lukas Lütscher fing einen Pass von Clark Evans, der dritte Touchdown des Duos in diesem Spiel. Bei einem Spielstand von 23:33 versuchten die Grizzlies zwar nochmal zu punkten, Jeff Worthy aber fing einen Pass ab und manifestierte damit den Sieg.

Wittig - 08.05.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Bern Grizzlieswww.grizzlies.chmehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ASpielplan/Tabellen Bern GrizzliesSpielplan/Tabellen Calanda Broncosfootball-aktuell-Ranking Europa
Calanda Broncos

Spiele Calanda Broncos

26.03.

Calanda Broncos - Bern Grizzlies

21

:

8

01.04.

Calanda Broncos - Geneva Seahawks

40

:

6

09.04.

Lausanne LUCAF Owls - Calanda Broncos

22

:

62

23.04.

Geneva Seahawks - Calanda Broncos

39

:

43

29.04.

Calanda Broncos - Basel Gladiators

47

:

21

07.05.

Bern Grizzlies - Calanda Broncos

23

:

33

21.05.

Winterthur Warriors - Calanda Broncos

22

:

20

27.05.

Calanda Broncos - Lausanne LUCAF Owls

19:00 Uhr

11.06.

Basel Gladiators - Calanda Broncos

14:00 Uhr

18.06.

Calanda Broncos - Winterthur Warriors

14:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Calanda Broncos
Winterthur Warriors
Winterthur Warriors
Winterthur Warriors
Basel Gladiators
Bern Grizzlies
Nationalliga A
Nationalliga A
Nationalliga A
Nationalliga B
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Kiel Baltic Hurricanes

6

Schwäbisch Hall Unicorns

7

Braunschweig NY Lions

8

Danube Dragons

9

Dresden Monarchs

10

Mödling Rangers

Helsinki Roosters

Vienna Vikings

Ljubljana Silverhawks

Kiel Baltic Hurricanes

Berlin Rebels

Tirol Raiders

Schwäbisch Hall Unicorns

Braunschweig NY Lions

Hamburg Huskies

Carlstad Crusaders

zum Ranking vom 21.05.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE