Luft nach oben ist noch vorhanden

Niklas Römer (New Yorker Lions) Mit einem eindeutigen 41:6 Sieg gegen die Hamburg Huskies, starteten die New Yorker Lions siegreich in die GFL Saison 2017. Trotz des deutlichen Ergebnisses lief in den Reihen der Lions nicht alles rund. Ein Grund war mit Sicherheit, dass innerhalb von einer Woche seit dem Spiel gegen die Badalona Dracs, diverse Verletzte und angeschlagene Spieler ersetzt werden mussten.

So fehlten unter anderem bei den Passverteidigern mit Benjamin Krahl, Christian Petersen und Lars Steffen gleich drei Stammkräfte. Ein zweiter Grund waren abermals Konzentrationsfehler und unnötige Strafen,
die immer wieder zu eigenem Raumverlust, Raumgewinn für den Gegner oder sogar zu Turn Over führten.
Das Spiel begann mit dem Kickoff durch die New Yorker Lions in Person von Jan Hilgenfeldt, der erstmalig in der Saison 2017 wieder ins Spielgeschehen eingriff.

Der erste Offense Drive der Gastgeber aus Hamburg endete nach vier Versuchen, nur einem Yard Raumgewinn und einem Punt, schnell. Anders der erste Angriff der Braunschweiger Offense um Quarterback Casey Therriault. Ganze zwei Pässe von Therriault...

Niklas Römer (New Yorker Lions)

Niklas Römer (New Yorker Lions) (© M. Zelter)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
all about american football
Braunschweig NY Lions
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Berlin Rebels
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
GFL Nord
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE