Ballverluste entscheiden

Die Griffins schlugen sich wacker in Düsseldorf, aber für einen Erfolg sollte es nicht reichen.Mit einer 14:39 Niederlage sind die Rostock Griffins aus Düsseldorf zurück gekehrt. Dass dieser Sieg verdient war, im Ergebnis aber nicht unbedingt den Spielverlauf wiederspiegelte, darüber waren sich beide Seiten einig. Noch zur Halbzeit, beziehungsweise nach dem dritten Viertel war das Spiel noch offen, auch wenn Düsseldorf die spielbestimmende Mannschaft war. Im vierten Viertel waren es dann zwei Ballverluste der Greifen, die die Entscheidung im Spiel brachten.

Die Panther waren schnell ins Spiel gestartet. Durch taktische Umstellungen in der Angriffsstrategie und dem Playcalling agierten sie deutlich variabler als zum Saisonauftakt. Die Verteidigung der Greifen hielt trotzdem gut dagegen und wurde ihrem Motto: "Bend but don´t break" gerecht. Sowohl ein Extra-Punkt als auch ein Field Goal konnten geblockt werden, was die Punkteausbeute der Panther während der ersten zwei Viertel auf 13 Punkte begrenzte. Der Angriff der Griffins erzielte seinerseits durch einen Pass von Trent Cummings auf Cortez Barber den Anschlusstouchdown zum 13:7, hatte aber mit zu vielen...

Die Griffins schlugen sich wacker in Düsseldorf, aber für einen Erfolg sollte es nicht reichen.

Die Griffins schlugen sich wacker in Düsseldorf, aber für einen Erfolg sollte es nicht reichen. (© O. Jungnitsch)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
all about american football
Düsseldorf Panther
Rostock Griffins
Rostock Griffins
Rostock Griffins
Lübeck Cougars
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL
GFL
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE