Verdrehte Welt

Die Berlin Rebels gewinnen das erste Duell der Berliner Erstligisten gegen die Berlin Adler mit 47:13.

Wer hätte im Vorfeld dieser Partie im Berliner Mommsenstadion gedacht, dass die Berlin Adler über lange Zeit mit den Gastgebern nicht nur mithalten, sondern das Spiel sogar bestimmen würden? Die Rebels begannen gut, aber im Ergebnis nicht effektiv. Aus den ersten beiden Drives, hauptsächlich gestaltet durch Pässe des neuen Quarterbacks James Harris auf einen der Neuzugänge auf der Wide Receiver Position Nicolai Schumann, kamen lediglich drei Punkte heraus. Diese erzielte Kicker Phillip Friis Andersen mit einem 36-Yard-Field-Goal.

Auch auf Seiten der Gäste prägte ein Wide Receiver das Spiel: Max Zimmermann, Bruder des Spielführers der Adler bereitete mit drei Catches die Führung der Gäste vor. Die letzten beiden Yards bis zur Goal Line überwand Running Back Devon Francois, der auch die meiste Zeit als Defensive Back auf dem Feld verbrachte. Max Zimmermann baute nach einem Pass über 14 Yard die Gästeführung auf 10 Punkte aus. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Adler das...

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
HUDDLE - Das American Football Magazin
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL
 
Kickoff Podcast - Folge 04/2017 Abstiegskampf in der GFL Nord

Viele weitere Audios : hier
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE