Jets-Premiere erfolgreich

Die Jets behielten jederzeit die OberhandDie Troisdorf Jets haben am Samstag im ersten Liga-Heimspiel den Remscheid Amboss im heimischen Aggerstadion zu Gast. Dabei sollte selbst eine 20:7-Führung zur Halbzeit die Sorgen der Coaching Crew nicht wegwischen können. Für die Troisdorf Jets war das am Samstag beim Spiel gegen Remscheid Amboss jedoch alles andere als beruhigend.

Zum einen hatte das Team um Head Coach Andreas Heinen vor dem Halbzeitpfiff drei "Hundertprozentige" nicht verwandelt und zum anderen machten die Gäste immer wieder mit starken Aktionen auf sich aufmerksam. Spätestens wenn Remscheids US-Quarterback Sean Willix selbst mit dem Ball unterwegs war, herrschte allergrößte Alarmbereitschaft in der Jets-Defense.

Bei insgesamt sieben Quarterback-Sacks musste der US-Amerikaner zwar ordentlich einstecken, erzielte aber auch alle drei Touchdowns der Gäste. Der deutliche 49:21-Sieg der Jets ließ dann am Ende alle Troisdorfer erleichtert aufatmen und sorgte für Begeisterung bei den Fans im Aggerstadion.

Gleich mit dem zweiten Spielzug erwischten die Jets ihre Gäste auf dem falschen Fuß. Quarterback Jannik Nowak legte einen Ball weit auf seinen Wide Receiver Ray "The Jet" Ket vor, der schnappte sich das Leder-Ei und trug es über 88 Yards zum 7:0 .

Sichtlich geschockt mussten die Remscheider kurz darauf auch noch mit ansehen, wie Running Back Philipp Bürling mit einem 74 Yards-Lauf spektakulär die nächsten Punkte für die Jets zum 14:0 auf das Scoreboard brachte. Während die Verteidigung der Jets kaum Raumgewinn für die Ambosse zuließ, bewegte sich die Offense der Troisdorfer nun fast nach Belieben über das Feld. "Wir haben uns dann im zweiten Quarter mehr auf das Passspiel konzentriert", sagt Head Coach Heinen. "Hier waren wir aber oft nicht präzise genug und haben dreimal einen klaren Touchdown-Pass fallen lassen."

Nach einer klaren Halbzeitansprache, bei der auch die Teamcaptains noch einmal auf ihre Mannschaftskollegen eingewirkt hatten, starteten die Jets dann aber durch. Angeführt von seiner starken Offensive Line legte Pepe Bürling den Remscheidern hintereinander drei Eier ins Nest. Die Defense zeigte sich ebenfalls hellwach, setzte Remscheid immer mehr unter Druck und nahm dem Gegner sogar zweimal den Ball ab. Zunächst fing Allessandro Genco Russo eine Interception, dann sicherte Boris Burchert einen Fumble für die Jets.

Kurz vor dem Ende des dritten Spielviertels trug sich dann Ray Ket noch einmal mit einem 75 Yards-Touchdowns in die Scorerliste ein, bevor die Remscheider über Sean Willix den Schlusspunkt der Partie erzielten. Das letzte Viertel stand für die Jets dann im Zeichen der Rookies. Hier wurden die neuen und eher unerfahrenen Spieler eingesetzt, um Spielpraxis sammeln zu können. Zwar sprang dabei nichts Zählbares mehr heraus, doch die Erfahrung für die Spieler ist als Lohn nicht zu unterschätzen.

"Statt nervös zu werden haben sich die Jungs in der Halbzeit noch einmal voll konzentriert und dann direkt abgeliefert", sagt Heinen. "Das war schon beeindruckend wie da ein Ruck durch das Team ging. Einzig die 120 Yards an Strafen, die wir wieder kassiert haben, nehmen dem starken Auftritt etwas den Glanz."

Amboss-Head-Coach Christian Müller nach dem Spiel: "Wir haben heute gegen einen Ligafavoriten gespielt, dersich sehr gut verkauft hat und keine Fehler gemacht hat. Wir haben hingegen vor allem in der Offense zu Spielbeginn zu viele einfache Fehler gemacht. Zum Zeitpunkt als Troisdorf 20:0 führte, hätten wir schon zwei Scores gemacht haben müssen. Dass unsere Defensive noch anfällig ist, ist kein Geheimnis, aber wir arbeiten dran. Daher kann ich den Jungs ansonsten auch keine Vorwürfe machen."

Weiterhin besiegten am Wochenende die Solingen Paladins die Aufsteiger aus Dortmund deutlich mit 48:0. Damit belegen sie nach dem ersten Spieltag Platz 1 in der Tabelle, direkt vor den Jets auf Rang Zwei. Ein eher kurioses Ergebnis gab es derweil aus Bielefeld zu vermelden, denn die Bulldogs siegten gegen die Cologne Falcons mit 7:2. Für die Jets geht es direkt am kommenden Sonntag weiter. Dann reisen die Roten zum Auswärtsspiel nach Dortmund.







Tillmann - 24.04.2017

Die Jets behielten jederzeit die Oberhand

Die Jets behielten jederzeit die Oberhand (© Jets / A. Sander)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Remscheid Ambosswww.remscheid-amboss.demehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.deSpielplan/Tabellen 3. LigaSpielplan/Tabellen Remscheid AmbossSpielplan/Tabellen Troisdorf Jetsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Remscheid Amboss

Spiele und Tabelle Remscheid Amboss

22.04.

Troisdorf Jets - Remscheid Amboss

49

:

21

30.04.

Remscheid Amboss - Bielefeld Bulldogs

27

:

19

13.05.

Solingen Paladins - Remscheid Amboss

63

:

7

28.05.

Remscheid Amboss - Dortmund Giants

15:30 Uhr

Solingen Paladins

8

:

0

1.000

4

4

0

0

175

:

7

Troisdorf Jets

6

:

0

1.000

3

3

0

0

152

:

64

Cologne Falcons

2

:

4

.333

3

1

2

0

23

:

44

Remscheid Amboss

2

:

4

.333

3

1

2

0

55

:

131

Bielefeld Bulldogs

2

:

6

.250

4

1

3

0

69

:

104

Dortmund Giants

0

:

6

.000

3

0

3

0

0

:

124

04.06.

Cologne Falcons - Remscheid Amboss

15:00 Uhr

11.06.

Remscheid Amboss - Troisdorf Jets

15:30 Uhr

17.06.

Bielefeld Bulldogs - Remscheid Amboss

17:00 Uhr

25.06.

Remscheid Amboss - Solingen Paladins

15:30 Uhr

20.08.

Dortmund Giants - Remscheid Amboss

15:00 Uhr

27.08.

Remscheid Amboss - Cologne Falcons

15:30 Uhr

Spielplan/Tabellen Remscheid Amboss
Remscheid Amboss
Dortmund Giants

Berlin Rebels - Hamburg Huskies

87.4 % denken: Sieg Berlin Rebels

Saarland Hurricanes - Munich Cowboys

74.2 % halten's mit den Saarland Hurricanes

Düsseldorf Panther - Paderborn Dolphins

75.5 % tippen auf Sieg der Düsseldorf Panther

Fursty Razorbacks - Kirchdorf Wildcats

52.3 % sehen als Sieger die Kirchdorf Wildcats

Cologne Falcons
Troisdorf Jets

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Kiel Baltic Hurricanes

3

Dresden Monarchs

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Kiel Baltic Hurricanes

Langenfeld Longhorns

Wiesbaden Phantoms

Gießen Golden Dragons

Saarland Hurricanes

Schwäbisch Hall Unicorns

Nürnberg Rams

Ritterhude Badgers

Stuttgart Scorpions

Landsberg X-press

zum Ranking vom 21.05.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE