Zu großer Klassenunterschied im Test

QB Garrett Safron agierte erstmals für die Dresden Monarchs.Die Spielpause bei den Dresden Monarchs hat ein Ende. Mit einem Testspiel hat sich der Vorjahres-Halbfinalist zurückgemeldet. Gegen die Würzburg Panthers gewannen die Monarchs überlegen mit 92:9 (28:0/9:0/34:0/21:9).

Das "TEAM 25" ist bereit für die Saison 2017. 25 Jahre nach ihrer Gründung stehen die Dresden Monarchs erneut optimistisch vor einer Saison im deutschen Football-Oberhaus, der GFL. Nach dem Test am Samstag im heimischen Heinz-Field bleibt, zumindest beim Blick auf das Ergebnis, genügend Grund zu Optimismus. Auch wenn die ernsthaften Erkenntnisse nicht wirklich daraus ablesbar sind. Zu deutlich war der Klassenunterschied zwischen Dresden und dem Neu-Regionalligist aus Würzburg.

Gleich vom ersten Spielzug an gaben die Monarchs Gas! Kickoff Würzburg – Return bis in die gegnerische Endzone über einen der neuen Männer in Dresden: Kweishi Brown. Brown umkurvte ein-zwei Würzburger, ließ zum Schluss den Kicker links liegen und sorgt so für den ersten Touchdown (PAT Florian Finke 7:0). Der zweite Touchdown folgte wenig später. Dresdens neuer Quarterback Garrett Safron täuschte eine Ballübergabe an Running Back Joe Bergeron nur an und lief selbst über fast 70 Yards in die Endzone (PAT Kurt Kienitz 14:0). Touchdown Nr. 3 kam dann per Pass. Safron auf Robert Sommer, der in der Endzone zupackt (PAT Finke 21:0). Und noch bevor zum ersten Mal die Seiten gewechselt wurden, stand es 28:0. Safron bediente Hendrik Hinrichs mit einem Pass über 14 Yards – Kurt Kienitz vervollständigte mit dem Extrapunkt.

Bis hierhin war das ein leichtes Spiel für Dresden. Es gelang bei weitem nicht alles. Gerade in der Abstimmung zwischen Safron und seinen Passempfängern und in der Offensive Line vor ihm sah man immer wieder ein paar Wackler. Die sind für so ein Testspiel aber einerseits normal und andererseits konnte Würzburg daraus kein Kapital schlagen. Zu stark war dann doch der Druck der Monarchs auf beiden Seiten des Balls.

Im zweiten Viertel legte Dresden sanft mit neun Punkten nach. Erst mit einem Touchdownlauf von Yazan Nasser. Und kurz vor der Halbzeitpause mit einem 30-Yard-Field-Goal von Florian Finke. Halbzeitstand 37:0.

Dresden tat das, was in solch einem Spiel zu erwarten war: so ziemlich jeder mit einer Uniform durfte aufs Feld und sich den Coaches zeigen. Der Hunger schien groß. Die Punktausbeute auch im zweiten Durchgang beeindruckend. Touchdowns von Garrett Safron, Ferras El Hendi, Hendrik Hinrichs, Marcos Delana, Robert Sommer, Maximilian von Wachsmann und Chris Genau schraubten die Führung auf 85:0, eh Würzburg zu ersten Punkten kam. Ein Snap der Monarchs ging einen falschen Weg und flog über die eigene Endzone: Safety – 2 Punkte für die Panthers.

Was folgte waren je ein abgefangener Pass und damit je ein Touchdown für beide Teams. Zunächst William James auf Seiten der Monarchs. Und dann lief Thorsten Fleischmann zum umjubelten Ehrentouchdown für Würzburg. Endstand 92:9!

Ein Punktefestival an einem windigen Aprilnachmittag. Das bedeutete sehr gute Unterhaltung für das Dresdner Footballpublikum. Das Coachingteam der Monarchs um John Leijten allerdings wird weniger aufs Scoreboard geachtet haben. Bis zum ersten Ligaspiel gegen Hildesheim bleiben noch 14 Tage. Dann muss das Dresdner "TEAM 25" beweisen, ob es sich, den Verein und die Fans im Jubiläumsjahr mit einer erfolgreichen Saison belohnen kann.


Brock - 24.04.2017

QB Garrett Safron agierte erstmals für die Dresden Monarchs.

QB Garrett Safron agierte erstmals für die Dresden Monarchs. (© Elena Büchner/Monarchs)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News GFLwww.gfl.infomehr News Dresden Monarchswww.dresden-monarchs.demehr News Würzburg Pantherswuerzburg-panthers.comSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Dresden MonarchsOpponents Map Dresden MonarchsSpielplan/Tabellen Würzburg PanthersOpponents Map Würzburg Panthersfootball-aktuell-Ranking Deutschlandfootball-aktuell-Ranking GFL
Würzburg Panthers

Spiele Würzburg Panthers

28.04.

Landsberg X-press - Würzburg Panthers

33

:

0

06.05.

Würzburg Panthers - Neu-Ulm Spartans

22

:

20

20.05.

Würzburg Panthers - Burghausen Crusaders

12

:

22

27.05.

Würzburg Panthers - Fursty Razorbacks

15:00 Uhr

03.06.

Würzburg Panthers - Passau Pirates

15:00 Uhr

09.06.

Burghausen Crusaders - Würzburg Panthers

15:00 Uhr

17.06.

Würzburg Panthers - Landsberg X-press

15:30 Uhr

01.07.

München Rangers - Würzburg Panthers

15:00 Uhr

08.07.

Würzburg Panthers - München Rangers

15:30 Uhr

14.07.

Neu-Ulm Spartans - Würzburg Panthers

16:00 Uhr

29.07.

Passau Pirates - Würzburg Panthers

15:00 Uhr

05.08.

Fursty Razorbacks - Würzburg Panthers

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Würzburg Panthers
München Rangers
München Rangers

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Hildesheim Invaders

Dresden Monarchs

Straubing Spiders

Ravensburg Razorbacks

Kassel Titans

Berlin Rebels

Nürnberg Rams

Weinheim Longhorns

Stuttgart Scorpions

Solingen Paladins

zum Ranking vom 21.05.2018
Fursty Razorbacks
Fursty Razorbacks

Elmshorn Fighting Pirat. - Lübeck Cougars

70.2 % gehen mit den Elmshorn Fighting Pirates

Straubing Spiders - Albershausen Crusad.

53.4 % denken: Sieg Albershausen Crusaders

Bremerhaven Seah. - Braunschweig FFC II

62.4 % halten's mit den Bremerhaven Seahawks

Berlin Thunderbirds - Cottbus Crayfish

84.8 % tippen auf die Berlin Thunderbirds

3. Liga West
3. Liga Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE