Legionaries rehabilitieren sich

Die Carnuntum Legionaries konnten nach dem zweiten Spiel der Saison zum ersten Mal richtig jubeln.Nach der doch recht deutlichen Auftaktniederlage gegen die Znojmo Knights erwartete die Carnuntum Legionaries als zweite Aufgabe in der noch jungen Saison ein Auswärtsspiel in Zwentendorf gegen die Airforce Hawks. Hatten die etwas verunsicherten Gäste im Vorfeld noch an eine schwerere Aufgabe gedacht, entpuppte sich diese in nachhinein als gut lösbar. Mit 29:0 entführte man die Punkte souverän und kann sich nun auf die nächste Bewährungsprobe am 06. Mai in Fischamend gegen die Danube Dragons II konzentrieren.

Die Legionäre versuchten in Zwentendorf von Anfang an die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Die Offense des Heimteams musste bereits nach vier Spielzügen das Ballrecht an die Gäste abgeben, welche aber ihrerseits ebenfalls keine Punkte erzielen konnten.

Vorallem die Defense der Fischamender spielte ein solides Spiel. So ließ man im ganzen Spiel nur fünf First Downs zu. Der Himberger Thomas Urani sackte in der Endzone den gegnerischen Quarterback und brachte die ersten zwei Punkte durch einen Safety auf das Scoreboard. Noch vor der Halbzeitpause gelang auch dem Quarterback der Legionaries Dominik Hecht der erste Touchdown in diesem Spiel zum 8:0.

Das 3. Viertel war ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Geprägt durch zwei starke Defenseunits gelang beiden Mannschaften kein Score. Erst im letzten Viertel gelang abermals Dominik Hecht, durch einen Run in die Endzone, das zu diesem Zeitpunkt wohl spielentscheidende 15:0 (PAT good). Die Defense der Legionaries krönte dann auch noch zum Schluß ihre Leistung durch eine Interception des Fischamenders Stefan Stieger, welcher diese in die gegnerische Endzone zum 22:0 (PAT good) trug. Durch einen Forced Fumble von einem stark aufspielenden Ex-Wikinger Marcel Förster gelang den Legionaries durch Sebastian Ernst, welcher den verlorenen Ball vom Gegner aufgriff, der Touchdown zum 29:0-Endstand.

Wittig - 18.04.2017

Die Carnuntum Legionaries konnten nach dem zweiten Spiel der Saison zum ersten Mal richtig jubeln.

Die Carnuntum Legionaries konnten nach dem zweiten Spiel der Saison zum ersten Mal richtig jubeln. (© Carnuntum Legionaries)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 4football.atmehr News Carnuntum Legionarieswww.legionaries.atmehr News Tulln Air Force Hawkswww.airforcehawks.atSpielplan/Tabellen Division 4League Map Division 4Spielplan/Tabellen Carnuntum LegionariesOpponents Map Carnuntum LegionariesSpielplan/Tabellen Tulln Air Force HawksOpponents Map Tulln Air Force Hawksfootball-aktuell-Ranking Europa
Carnuntum Legionaries
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Graz Giants
Graz Giants
Salzburg Ducks
Salzburg Ducks
Mödling Rangers
Mödling Rangers
Vienna Warlords
Traun Steelsharks
Styrian Hurricanes
AFL
AFL
AFL
Division 2
Division 2
Division 2

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Danube Dragons

4

Graz Giants

5

Mödling Rangers

6

Traun Steelsharks

7

Prague Black Panthers

8

Bratislava Monarchs

9

Telfs Patriots

10

Vienna Knights

Tirol Raiders II

Telfs Patriots

Graz Giants

Znojmo Knights

Bratislava Monarchs

Vienna Knights

Mödling Rangers

Salzburg Bulls

Amstetten Thunder

Vienna Vikings II

zum Ranking vom 22.04.2019
Vereine Österreich
Niederlande
Niederlande
Österreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE