Hamburg Heat sieht sich als Außenseiter

Nachdem Hamburg Heat im letzten Jahr die Oberliga Nord dominierte und sich nur im Finale den Göttingen Generals geschlagen geben musste, ist in den sechs Monaten bis zur nächsten Saison viel passiert. Vereine aus den oberen Ligen waren stark an talentierten Playmakern interessiert und so verließen zwei Spieler das Team Richtung Kiel und je drei Spieler nach Lübeck, Elmshorn und zu den Huskies. Elf weitere Spieler verließen das Team aufgrund beruflicher Verpflichtungen oder beendeten ihre aktive Zeit.

Mit A. J. Brown aus Hallettsville, Texas, konnte ein neuer Head Coach gewonnen werden, denn auch der vorherige Head Coach Denis Milanovic zog aus beruflichen Gründen nach Berlin. Coach Brown wird für die Offense verantwortlich sein. Stabilität geben die bisherigen Coaches Christian Bendt, der in der neuen Saison nicht nur für die schweren Jungs verantwortlich sein, sondern auch als Defensive Coordinator fungieren wird, sowie Isaac Owusu, der neben den Running Backs auch die Special Teams zu seinen
Aufgaben zählt.

Im Team für die kommende Saison sind fast die Hälfte absolute Rookies, die entweder noch nie Football gespielt haben oder gerade erst aus der Jugend hochgekommen sind. Aber das bietet ja auch eine Menge Chancen, so können Spieler, die im letzten Jahr im Schatten der Leistungsträger standen, nun beweisen, dass auch sie ein Team zum Erfolg führen können. Als Rolle in der Oberliga Nord kommt Hamburg Heat dieses Jahr im besten Falle die des ambitionierten Außenseiters zu.

Schlüter - 18.04.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Hamburg Heatwww.hamburgheat.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Hamburg HeatOpponents Map Hamburg Heatfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hamburg Heat
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Saarland

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Berlin Rebels

5

Dresden Monarchs

6

Cologne Crocodiles

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Potsdam Royals

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Hof Jokers

Hamburg Blue Devils

Biberach Beavers

Benefeld Black Sharks

Ravensburg Razorbacks II

Ritterhude Badgers

Remscheid Amboss

Berlin Thunderbirds

Crailsheim Titans

Hamburg Black Swans

zum Ranking vom 22.04.2018
Niedersachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE