Raptors nach schwachen Start mit Comeback

Für die Fürstenfeld Raptors ging es am 08.04.2017 nach Wien auf die Schmelz, wo man auf die Vienna Knights II treffen sollte. Bei mäßigen Temperaturen gewannen die Fürstenfeld Raptors den Coin-Toss und wählten das Angriffsrecht für die zweite Halbzeit. Nach dem ersten Punt der Gastgeber, betrat die Raptors Offense das Spielfeld. Etwas Nervosität war aber durchaus zu erkennen und so konnten die Knights II bald eine Interception verbuchen, welche später von deren Offense zum ersten Touchdown des Spiels umgewandelt wurde. Nach dem nächsten Drive der Raptors Offense, welche einen Pick 6 fabrizierte, sprach nicht mehr viel für die Raptors.

Doch mit dem Ende des ersten Viertels begann die Aufholjagd. Nachdem die Fürstenfelder Defense die Hausherren vom Platz schickte, legte die Offense einen langen Drive über das ganze Feld hin. Durch erfolgreiche Läufe von Philipp Burski #30 und Stefan Jost #4, standen die Raptors in der Red Zone, wo Philipp Burski den Ball in die Endzone trug, der PAT wurde von Stefan Jost verwandelt. Die Raptors Defense zeigte den Knights II im nächsten Drive was Druck bedeutet. Dadurch brachten sie den Gegner beim Punt-Versuch zu einem Badsnap. Somit holte die Defense mit einem Safety wichtige zwei Punkte. Somit stand es zur Halftime 9:14 aus der Sicht der Raptors.

Nach der Pause spürte man, dass Coach Schneeweis in der Kabine die richtigen Worte für seine Spieler fand, man wollte als Sieger vom Platz gehen. Nach je einem punktlosen Drive der Raptors und Knights II, kämpften sich die Raptors in die gegnerische Hälfte. Von dort aus trug Philipp Burski, mit einem langen Lauf durch die Mitte, das Leder in die Endzone. Der PAT wurde wieder von Stefan Jost versenkt, somit führten die Raptors das erste Mal an diesem Abend: 16:14. Die Knights II wollten beim Kickoff eine ebenbürtige Antwort servieren, jedoch konnte Peter Erik-Kiss den Ball freischlagen und die Raptors eroberten den Fumble. So begann der neue Raptors Drive bereits in der Hälfte der Gastgeber, was eiskalt ausgenutzt wurde. Philipp Burski trug den Ball in die Endzone, Stefan Jost holte den PAT ab und die Raptors bauten ihre Führung auf 23:14 aus. Da die Knights II nun keine Antwort mehr fanden, konnten die Raptors im letzten Viertel, welches punktlos endete, locker nach Hause spielen.

Wittig - 11.04.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 2football.atmehr News Fürstenfeld Raptorsraptors-football.commehr News Vienna Knightswww.knights.atmehr News Vienna Knights IIwww.knights.atSpielplan/Tabellen Division 2League Map Division 2Spielplan/Tabellen Fürstenfeld RaptorsSpielplan/Tabellen Vienna Knights II
eHUDDLE im Download
USA erleben
Fürstenfeld Raptors
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Österreich
Österreich
Österreich
Ungarn
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
College
College
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE