Kaum ein Unterschied

QB John Uribe hatte mit seinen Huskies gegen Rostock mehr Mühe als gedacht.Die Hamburg Huskies sind im Vorbereitungsspiel gegen die Rostock Griffins nur knapp an einer Blamage vorbei geschrammt. Gegen die Greifen, also dem letztjährigen Meister der Regionaliga Ost und Aufsteiger in die diesjährige GFL 2 Nord gewannen die Schlittenhunde vor 774 Zuschauern im Hamburg Hammer Park mit 19:16.

"Es war das erwartet schwere Spiel", meinte Huskies Head Coach Sean Embree. "Aber wir haben ein Team geschlagen, das seit zwei Jahren nicht verloren hat. Wir hatten einige gute Plays, die Körpersprache hat mir gefallen und die Tatsache, dass wir bis zum Ende gekämpft haben. Aber wir müssen die negativen Dinge unbedingt abstellen". Vor allem die vielen Strafen gefielen Embree überhaupt nicht. "Mehr als 100 Yards Strafen – das ist nicht hinnehmbar."

Matchwinner für die Schlittenhunde war Wide Receiver Maximilian Donalies, der die Huskies mit zwei Catches, die zu Touchdowns führten auf die Siegerstraße brachte. Nach der Pause wechselte Coach Embree munter durch, brachte auf der Quarterback-Position Moritz Maack statt John Uribe. Der...

QB John Uribe hatte mit seinen Huskies gegen Rostock mehr Mühe als gedacht.

QB John Uribe hatte mit seinen Huskies gegen Rostock mehr Mühe als gedacht. (© Zelter Media Service)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
USA erleben
Hamburg Huskies
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Hessen
Hessen
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
 
Kickoff Podcast - Folge 04/2017 Abstiegskampf in der GFL Nord

Viele weitere Audios : hier
Mecklenburg-Vorpommern
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE