Aufsteiger wehrt sich lange heftig

Die Styrian Bears starteten schwungvoll in ihre erste Saison in der Division 1.Bei strahlendem Sonnenschein empfingen die Styrian Bears zu ihrem Saisonauftakt in der Division 1 auf dem heimischen Verbandsplatz die Vienna Knights. Die Grazer konnten einige Zeit mit den Wienern gut mithalten, mussten sich schlussendlich jedoch deutlich mit 8:35 geschlagen geben. Insgesamt war man bei den Steirern nicht unzufrieden, konnte man doch die ersten Punkte der Vereinsgeschichte in der Division 1 verbuchen. Auch Bears Head Coach Alex Schintler konnte dem Spiel trotz der Niederlage viel Positives abgewinnen: "Über fast drei Viertel waren wir auf Augenhöhe mit einem sehr starken Knights-Team. Zum Schluss fehlte uns ein wenig die Kaltschnäuzigkeit. Auf diesem Level muss man die wenigen Chancen die man bekommt eiskalt ausnutzen. Das ist uns heute nicht gelungen. Mein Team hat über weite Teile des Spiels eine sehr ansprechende Leistung geboten. Genau darauf werden wir jetzt aufbauen."

Bereits im ersten Drive marschierten die Vienna Knights, angeführt von ihrem Quarterback Timo Zeiler, über das gesamte Feld. Kurz vor der Endzone sorgte Bears Cornerback Thomas Spath allerdings mit einer Interception für den ersten Turnover in diesem Spiel. Bears Quarteback Stefan Florian dirigierte daraufhin seine Offense mit schnellen Pässen auf Hartmut Maier und seinen Bruder Christoph Florian bis an die gegnerische 5-Yard-Linie. Beim vierten Versuch entschieden sich die Bears für einen Field Goal Versuch, der aber von den Knights geblockt werden konnte. Zu Beginn des zweiten Viertels erzielten die Gäste ihre ersten Punkte. Nach dem erfolgreichen PAT stand es nun 0:7 aus Sicht der Grazer Hausherren. Mit diesem Spielstand ging man auch in die Halbzeit.

Gleich nach dem Wideranpfiff erhöhten die Knights mit einem schönen Drive auf 14:0. Die Bears zeigten sich wenig beeindruckt und nach einigen Läufen von Running Back Lukas Bauer sorgte die "Florian Connection" für die ersten Division 1 Punkte der Steirer. Stefan bediente mit einem sehenswerten 37 Yard Pass seinen Bruder Christoph. Auch die versuchte Two-Point-Conversion glückte und so stand es plötzlich nur noch 8:14. Als im nächsten Drive Thomas Spath Timo Zeiler zum zweiten Mal pickte, schien eine Überraschung möglich.

Die Bears Offense konnte jedoch aus dem Turnover kein Kapital schlagen. Als die Gäste kurz vor Ende des dritten Viertels auf 21:8 erhöhten und die Bears daraufhin ebenfalls eine Interception warfen war das Spiel entschieden. Im letzten Viertel ging den Hausherren schließlich die Luft aus, was die Knights gekonnt ausnutzten und noch auf 35:8 davonzogen.

Wittig - 03.04.2017

Die Styrian Bears starteten schwungvoll in ihre erste Saison in der Division 1.

Die Styrian Bears starteten schwungvoll in ihre erste Saison in der Division 1. (© Styrian Bears)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News Styrian Bearswww.bearsfootball.atmehr News Vienna Knightswww.knights.atSpielplan/Tabellen Division 1Spielplan/Tabellen Styrian BearsOpponents Map Styrian BearsSpielplan/Tabellen Vienna KnightsOpponents Map Vienna Knightsfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
Styrian Bears

Spiele und Tabelle Styrian Bears

01.04.

Styrian Bears - Vienna Knights

8

:

35

15.04.

Amstetten Thunder - Styrian Bears

34

:

12

30.04.

Tirol Raiders II - Styrian Bears

33

:

35

13.05.

Styrian Bears - Salzburg Bulls

15

:

14

27.05.

Styrian Bears - Amstetten Thunder

10

:

33

11.06.

Vienna Knights - Styrian Bears

40

:

3

17.06.

Styrian Bears - Tirol Raiders II

35

:

42

02.07.

Salzburg Bulls - Styrian Bears

36

:

48

Amstetten Thunder

1.000

8

8

0

0

280

:

115

Vienna Knights

.750

8

6

2

0

242

:

71

Styrian Bears

.375

8

3

5

0

166

:

267

Tirol Raiders II

.250

8

2

6

0

165

:

250

Salzburg Bulls

.125

8

1

7

0

122

:

272

Spielplan/Tabellen Styrian Bears
AFL
AFL
Division 3
Division 3
Nationalteam
Division 4
Division 2
Österreich
Österreich
Slowenien
Slowenien
EM Junioren
Italien
Frankreich

Austria

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Danube Dragons

6

Mödling Rangers

7

Bratislava Monarchs

8

Amstetten Thunder

9

Vienna Knights

10

Hohenems Blue Devils

Telfs Patriots

Hohenems Blue Devils

Schwaz Hammers

Salzburg Bulls

Graz Giants II

Mödling Rangers II

Vienna Vikings II

Vienna Warlords

Styrian Bears

Fürstenfeld Raptors

zum Ranking vom 16.07.2017
Tschechien
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE