Calanda nimmt erfolgreich Revanche

Die Calanda Broncos bezwangen am Sonntag die Bern Grizzlies vor rund 700 Zuschauern mit 21:8. Es war das erste Aufeinandertreffen nach dem Swiss Bowl 2016, als die Berner gegen die Bündner siegten und sich damit den Meistertitel holten. Die Broncos konnten also zum Saisonauftakt erfolgreich Revanche nehmen.

Das erste Quarter zeigte sich noch ziemlich ereignislos und brachte wenige Punkte auf die Tafel. Die Gastgeber überließen den Grizzlies den ersten Ballbesitz, welche dank einem soliden Kickoff-Return ihren Angriff an der 40-Yard-Linie starten konnten – eine gute Ausgangslage also. Marco Berger fing jedoch eine Interception, verhinderte so weiteren Raumgewinn der Berner Offense und holte den Broncos das Angriffsrecht. Dieses sollte den Bündnern jedoch nicht lange erhalten bleiben, denn der neue US-Import-Quarterback Clark Evans wurde kurz darauf von den Gästen aus der Hauptstadt gesackt, was dazu führte, dass die Bündner den Ball wieder abgeben mussten. Jeff Worthy, der zweite Neuzugang der Broncos, konnte den gegnerischen Quarterback ebenfalls sacken, was anschliessend zu einem Safety der Broncos und damit zu den ersten zwei Punkten führte.

Ereignisvoller ging es im zweiten Spielviertel weiter. Evans warf einen wunderschönen Pass auf Lukas Lütscher und sorgte so für den ersten Touchdown des Spiels. Aber auch die Grizzlies konnten ihrerseits erste Punkte erzielen und sorgten mit einer erfolgreichen Two-Point-Conversion gar für einen ausgeglichenen Spielstand von 8:8. Die Offense der Broncos war gefragt und ließ diesen Ausgleich nicht lange auf sich sitzen. Mit viel Raumgewinn preschte Evans nach vorn und trug den Ball selbst die Endzone. Damit brachte er die Bündner wieder in Führung. Erfolglos versuchten die Berner Anschlusspunkte zu erzielen. Kurz vor der Halbzeit waren sie nah an der Endzone und hätten aufholen können. Es kam jedoch kein Pass an, sodass sie den vierten Versuch erfolglos ausspielen und den Ball wieder an die Bündner abgeben mussten. Mit einem Spielstand von 15:8 ging es in die Pause.

Im dritten Spielviertel blieben die Punkte aus, es war geprägt von vielen unvollständigen Pässen, sowohl bei den Broncos als auch bei den Grizzlies. Für ein Highlight dieses Quarters sorgte Jeff Worthy, der den Quarterback der Berner gleich zweimal hintereinander sackte und damit zu einem grossen Raumverlust seitens der Grizzlies führte. Die Bronocs Offense bekam also erneut die Chance zu punkten, konnten diese jedoch erst wieder im vierten Quarter nutzen, als Clark Evans den Ball nochmals selbst in die Endzone trug und damit die Führung der Bündner ausbaute. Es wurde immer unwahrscheinlicher, dass die Grizzlies noch aufholen konnten: Ihren letzten Angriff wehrte die Bündner Defense so gut ab, dass Bern vier erfolglose Versuche und damit eine Niederlage hinnehmen musste. Die Finalrevanche von 2016 ist also geglückt, das erste Spiel der Saison für Calanda gewonnen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Swiss Bowl 2017, der dieses Jahr zu Hause an der Churer Ringstrasse stattfinden wird.

Wittig - 27.03.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum Spielmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Bern Grizzlieswww.grizzlies.chmehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ASpielplan/Tabellen Bern GrizzliesSpielplan/Tabellen Calanda Broncosfootball-aktuell-Ranking Europa
Nationalliga A

Aktuelle Spiele und Tabelle Nationalliga A

23.04.

Bern Grizzlies - Winterthur Warriors

48

:

0

23.04.

Geneva Seahawks - Calanda Broncos

39

:

43

Calanda Broncos

1.000

4

4

0

0

166

:

75

Winterthur Warriors

.750

4

3

1

0

80

:

99

Basel Gladiators

.667

3

2

1

0

99

:

79

Bern Grizzlies

.500

4

2

2

0

90

:

49

Lausanne LUCAF Owls

.000

3

0

3

0

46

:

111

Geneva Seahawks

.000

4

0

4

0

82

:

150

29.04.

Winterthur Warriors - Geneva Seahawks

18:00 Uhr

29.04.

Calanda Broncos - Basel Gladiators

18:00 Uhr

30.04.

Bern Grizzlies - Lausanne LUCAF Owls

14:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Nationalliga A
Winterthur Warriors
Winterthur Warriors
Winterthur Warriors

Europa

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Braunschweig NY Lions

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Dresden Monarchs

8

Schwäbisch Hall Unicorns

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Mödling Rangers

Amsterdam Crusaders

Berlin Adler

Hilversum Hurricanes

Rotterdam 010 Trojans

Groningen Giants

Hohenems Blue Devils

Danube Dragons

Mödling Rangers

Tyresö Royal Crowns

Traun Steelsharks

zum Ranking vom 23.04.2017
Winterthur Warriors
Bern Grizzlies
Bern Grizzlies
Bern Grizzlies
Bern Grizzlies
Basel Gladiators
Basel Gladiators
Calanda Broncos
Geneva Seahawks
Lausanne LUCAF Owls
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE