Jets bezwingen Weinheim

Die Jets waren bei Dauerregen erfolgreichDie Troisdorf Jets haben am Samstag im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung das erste von zwei Testspielen erfolgreich absolviert. Gegen die Weinheim Longhorns gelang den Troisdorfer Footballern im strömenden Regen ein 52:20-Erfolg.

"Wie freuen uns natürlich immer über einen Sieg, aber das Ergebnis war für dieses Spiel tatsächlich Nebensache", sagt Jets-Head-Coach Andreas Heinen. In erster Linie ging es den Jets darum, den vielen neuen Spielern im Kader ihren ersten Einsatz auf dem Football-Feld zu verschaffen. Auch wenn es am Ende meist die erfahrenen Spieler waren, die sich in die Scorerliste eingetragen haben, so konnten auch einige Neuzugänge ihre ersten Punkte erzielen.

Wide Receiver Tobias Schick zum Beispiel, der den letzten Touchdown des Spiels erzielte, hat am Samstag sein allererstes Football-Spiel überhaupt absolviert. Wide Receiver Marcel Franzen punktete erfolgreich über eine Two-Point-Conversion. Er wechselte im Winter von den Prospects in das Regionalliga-Team der Jets. Daniel Goetzendorf spielt hingegen schon etwas länger Football, ist aber erst vor kurzem auf die Running Back Position gewechselt. Auch er durfte sich über seinen ersten Touchdown für die Jets freuen.

Beeindruckend war auch die Leistung von Sebastian Weidenbruch, der aus der eigenen Jugend in den Herrenbereich gekommen ist. Er zeigte nicht nur als Starting Center eine starke Leistung, sondern versenkte auch noch alle Extrapunkte nach den Touchdowns zwischen den Torstangen.
Der im Winter von den Bonn Gamecocks zurück an die Agger gewechselte Running Back Philipp "Pepe" Bürling begeisterte die Zuschauer im Aggerstadion derweil mit seinen quirligen Läufen. Zudem trug das kleine Kraftpaket auch noch zwei Touchdowns und eine Two-Point-Conversion zum Endergebnis bei.

Die Weinheim Longhorns gingen aber zu Beginn des Spiels zweimal in Führung. Quarterback Marvin Klaus bediente seine beiden Wide Receiver Julian Richter und Justin Wiedelbach perfekt zum 7:0 und zum 14:7. Wiedelbach erzielte auch die beiden Extrapunkte, vergab aber kurz vor der Halbzeit knapp ein Field Goal aus weiter Distanz. Später im Spiel schnappte sich Defensive Back Felix Handloser einen Pass von Jets-Quarterback Jannik Nowak und trug den Ball bis in die Endzone der Jets zurück zum zwischenzeitlichen 36:20.

Aber auch die Jets-Defense zeigte eine starke Leistung an diesem Abend. Während Timo Laws (eigene Jungend) und Jannik Grützenbach ihrerseits zwei Interceptions fingen, trug sich Defense Tackle Jörn Meyer sogar mit einem Safety in die Scorerliste ein. Defensive Linesman Gereon Held, der im Winter von den Prospects zu den Seniors gewechselt ist, zeigte während dessen immer wieder mit seiner Schnelligkeit eine bärenstarke Leistung. Ihm zur Seite standen der talentierte Football-Neuling Dennis Kappes und auch Bernhard "Berni" Meyer, der sich nach einer schweren Verletzung im vergangenen Jahr erfolgreich auf das Spielfeld zurückgekämpft hat.

"Insgesamt sind wir für den jetzigen Zeitpunkt schon recht zufrieden mit der Leistung", sagt Head Coach Heinen. "Allerdings haben sich auch noch sehr viele kleine Lücken gezeigt, die es in den kommenden Wochen bis zum offiziellen Saisonauftakt gegen Remscheid Amboss zu füllen gilt. Insgesamt haben wir mit 125 Yards auch noch viel zu viele Strafen kassiert. Auf Regionalliga-Niveau sind wir noch nicht wieder, aber wir arbeiten dran."

Nächstes Wochenende fahren die Jets zum Trainingslager in die Eifel. Dort soll weiter an Techniken und Taktiken gefeilt werden, die im zweiten Vorbereitungsspiel getestet werden können. Am 1. April sind dazu die Oldenburg Knights zu Gast im Aggerstadion. Der Kickoff ist wie gewohnt um 18 Uhr.

Tillmann - 20.03.2017

Die Jets waren bei Dauerregen erfolgreich

Die Jets waren bei Dauerregen erfolgreich (© jets / R. Welde)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.demehr News Weinheim Longhornswww.weinheim-longhorns.deSpielplan/Tabellen 3. LigaSpielplan/Tabellen Troisdorf JetsSpielplan/Tabellen Weinheim Longhornsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Troisdorf Jets
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Langenfeld Longhorns
Langenfeld Longhorns
Düsseldorf Typhoons
Dortmund Giants
Paderborn Dolphins
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Mecklenburg-Vorpommern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Dresden Monarchs

3

Schwäbisch Hall Unicorns

4

Kiel Baltic Hurricanes

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Allgäu Comets

8

Stuttgart Scorpions

9

Hildesheim Invaders

10

Saarland Hurricanes

Gießen Golden Dragons II

Feldkirchen Lions

Leipzig Hawks

Stralsund Pikes

Wetzlar Wölfe

Mosel Valley Tigers

Königsbrunn Ants

Baltic Blue Stars Rostock

Vogtland Rebels

Wetterau Bulls

zum Ranking vom 23.04.2017
Niedersachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE