Wiltschut wieder ein Delfin

Die Paderborn Dolphins freuen sich, einen alten Bekannten wieder im Kader begrüßen zu dürfen. Der Defensive Tackle Jean-Marie Wiltschut wechselt zu den Paderborn Dolphins. Wiltschut, der ein Jahr bei den Hildesheim Invaders in der GFL spielte, wird in der kommenden Saison die Defensive der Dolphins verstärken. Präsident David Schmidtmann zeigte sich sehr erfreut, dass Wiltschut wieder den goldenen Helm tragen wird.

Bereits 2015 stand Jean-Marie Wiltschut für die Paderborn Dolphins auf dem Feld. Nach der ersten GFL 2 Saison der Paderborn Dolphins zog es ihn direkt in die erste Liga. Bei den Hildesheim Invaders stand er im vergangenen Jahr auf dem Feld. Der in Bielefeld lebende Wiltschut kommt nun zurück nach Ostwestfalen und möchte weiterhin hochklassig spielen.

Mit seinen zwei Metern Körperhöhe und damit verbundenen Reichweite konnte Wiltschut schon 2015 die Lücken in der Verteidigungsreihe klein halten. Der unter American Footballern als "Big John" bekannte Wiltschut wird dabei die Defensiv Line verstärken. "Im Bereich der Defensive wollten wir noch die Tiefe ausbauen und weitere Protagonisten von den Paderborn Dolphins überzeugen. Mit John-Marie haben wir wieder einen Akteur an Bord, der bereits mit den Paderborn Dolphins vertraut ist. Eine gute Voraussetzung", meinte David Schmidtmann.

In der ersten Liga konnte Wiltschut einen bleibenden Eindruck hinterlassen. In neun Spielen für die Hildesheim Invaders konnte er gleich zwei Mal den gegnerischen Quarterback zu Fall bringen und 24 Yards zurückerobern. Einer der Quarterback-Sacks gelang ihm dabei sogar gegen den amtierenden deutschen Meister New Yorker Lions. Mit sechs weiteren Tackles, die für Raumverlust sorgten, konnte er weitere 30 Yards für die Invaders 2016 zurückholen. Insgesamt stoppte er 19 Mal den gegnerischen Angreifer. An weiteren vier Tackles war er beteiligt.

Die Paderborn Dolphins befinden sich mitten in der Saisonvorbereitung. Wiltschut in das bestehende System wieder einzubauen, wird den Ostwestfalen nicht schwerfallen. Viel Zeit bleibt den Paderborn Dolphins auch nicht mehr. Im März wartet eine intensive Trainingseinheit mit einem befreundeten Team sowie das Trainingslager auf die Ostwestfalen. Ende März geht es dann direkt mit den ersten Testspielen los. "Wir haben uns bewusst ein so umfangreiches Vorbereitungsprogramm zusammengestellt. Damit wollen wir uns gut auf die starke GFL 2 Saison vorbereiten", sagte Head Coach Carsten Weber.


Tillmann - 06.03.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Paderborn Dolphinswww.paderborn-dolphins.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Paderborn DolphinsOpponents Map Paderborn Dolphinsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Wuppertal Greyhounds
Wuppertal Greyhounds
Wuppertal Greyhounds
Langenfeld Longhorns
Langenfeld Longhorns
Gelsenkirchen Devils
Gelsenkirchen Devils
Remscheid Amboss
Remscheid Amboss

Hamburg Huskies - Cologne Crocodiles

71.6 % gehen mit den Cologne Crocodiles

Stuttgart Scorpions - Ingolstadt Dukes

61.4 % tippen auf Sieg der Ingolstadt Dukes

Langenfeld Longhorns - Lübeck Cougars

73.5 % denken: Sieg Langenfeld Longhorns

Nürnberg Rams - Albershausen Crusad.

67 % favorisieren die Nürnberg Rams

Solingen Paladins
Bielefeld Bulldogs
Bocholt Rhinos
Schiefbahn Riders
Münster Blackhawks
Hamm Aces
Sauerland Mustangs
Bonn Gamecocks
Düsseldorf Panther
Assindia Cardinals

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Frankfurt Universe

3

Kiel Baltic Hurricanes

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Dresden Monarchs

6

Cologne Crocodiles

7

Marburg Mercenaries

8

Berlin Rebels

9

Ingolstadt Dukes

10

Potsdam Royals

Frankfurt Universe

Munich Cowboys

Cologne Crocodiles

Braunschweig FFC II

Straubing Spiders

Kiel Baltic Hurricanes

Berlin Rebels

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Adler

Heilbronn Salt Miners

zum Ranking vom 18.06.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE