Überraschungen in Indianapolis

RB Leonard Fournette musste in Indianapolis mit seinem Gewicht kämpfen. Papstwahl und NFL Combine haben etwas gemeinsam. So mancher hochgehandelter Favorit kam nach der Veranstaltung als klein geschrumpfter Zwerg aus der Veranstaltung heraus. Ob Sixtinische Kapelle oder das Lucas Oil Stadium – so ganz unähnlich sind die Vergleiche auch gar nicht.

In diesem Jahr hat es in Indianapolis erneut eine Reihe von namenhaften College Spielern geschafft, die anwesenden 32 Teamvertreter auf sich aufmerksam zu machen, aber genauso fielen einige Sportler mit Aussetzern aus, von denen man mehr erwartet hatte.

Am dritten Tag des Combine, also dem Tag, an dem die ersten Workouts stattfanden, zeigten die Running Backs und die Offensive Linemen ihr Können. Am Ende der Konkurrenz waren die hochgerankten Kandidaten an der Reihe, während einige die Teilnehmer in der Mitte der Konkurrenz die Chance wahr nahmen, ihre nachkommenden Konkurrenten sogar etwas zu überflügeln.

So gehörte zu den Gewinnern des Freitags RB Christian Cohen, der von einer kleinen Hochschule namens North Carolina A&T kommt und dort in den letzten vier Jahren für Aufmerksamkeit sorgte. In...

RB Leonard Fournette musste in Indianapolis mit seinem Gewicht kämpfen.

RB Leonard Fournette musste in Indianapolis mit seinem Gewicht kämpfen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
NFL
NFC
NFC
NFC
AFC
AFC
AFC
Europa
Deutschland
 
Frank Buschmann vor Super Bowl 51

Viele weitere Audios : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE