Fränkische U15 Flaggies obenauf

Die U15 Flaggies der Franken Knights übernehmen die Tabellenführung. Die U15 der Franken Knights setzte sich beim ersten Qualifikationsturnier zur Bayerischen Meisterschaft in Forchheim ungeschlagen an die Tabellenspitze. Mit vier Siegen und einem Unentschieden sind die Chancen für das Weiterkommen sehr gut. Einem Auftaktsieg gegen die Ansbach Grizzlies (20:7) folgte ein 26:6 gegen die Bamberg Phantoms, ein 14:6 gegen die Erlangen Sharks und ein 21:6 gegen die Würzburg Panthers. Im letzten Spiel verhinderten die Nürnberg Rams mit einem Touchdown in der letzten Spielminute die perfekte Bilanz. Am 19. März kommt es in Schweinfurt zum zweiten Aufeinandertreffen der Teams. Nur die beiden Gruppenersten erhalten ein sicheres Ticket für das Viertelfinale.

Im ersten Spiel gegen die Ansbach Grizzlies brauchte es einen Weckruf in Form eines kollektiven Aussetzers der Defense zum 0:7-Rückstand, bis die Knights auf Touren kamen. Vor allem die Defense zeigte über den gesamten Turnierverlauf eine bärenstarke Leistung. Sie ließ bis zum Schluß keinen zweiten Rückstand mehr zu. Felix Stellwag glich aus, Cody Dunlap und Yannik Wiel sorgten für die entscheidenden Touchdowns.
Das neuaufgestellt Team der Bamberg Phantoms hatte den Knights wenig entgegenzusetzen, bevor es gegen die stark aufspielende Spielgemeinschaft der Franken Timberwolves und Erlangen Sharks ging. Den Gegenangriff auf den schnellen Führungstouchdown der Knights beendete Yannik Wiel mit einer Interception kurz vor der eigenen Endzone. In der Folge war es vor allem Quarterback Benjamin Dehner, der immer wieder die entscheidenden Meter überbrückte. Mit einer nicht nachlassenden Abwehr im Rücken erhöhten die Knights durch einen Safety und einem weiteren Touchdown auf 14:0, bevor der Anschlusstouchdown noch einmal für Spannung sorgte.

Mit der Spielgemeinschaft der Würzburg Panthers/Schweinfurt Gladiators stand danach das einzige noch ungeschlagene Team gegenüber. Diesmal zeigte sich vor allem die Passverteidigung von ihrer besten Seite und ließ kaum etwas zu. Die Offense dagegen marschiert und schraubte das Ergebnis auf 21:0. Nach diversen Wechseln erzielten die Unterfranken noch die Ehrenpunkte.

Das abschließende Spiel gegen die Nürnberg Rams war von beiden Abwehrreihen geprägt. Den Knights war der Kräfteverschleiß aus den vorangegangenen Spielen anzumerken und man wechselte mit 0:0 die Seiten. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Felix Stellwag nach sehenswertem Pass von Benjamin Dehner die Führung. Erst in der Schlußminute wurde die Knightsdefense mit einem tiefen Pass übertölpelt und musste den Ausgleich hinnehmen. Die letzten Angriffsversuche verpufften wirkungslos.

Trainer Philipp Kimmelmann war hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Vor allem die Leistung der im Winter neu integrierten Spieler war bemerkenswert: Joshua Olive und David Franzelin überzeugten in der Line. Felix Stellwag war in Passangriff immer eine sichere Anspielstation.

Schlüter - 21.02.2017

Die U15 Flaggies der Franken Knights übernehmen die Tabellenführung.

Die U15 Flaggies der Franken Knights übernehmen die Tabellenführung. (© P. Kimmelmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Junior Flagwww.flagfootball.demehr News Franken Knightswww.franken-knights.comSpielplan/Tabellen Junior FlagLeague Map Junior Flagfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Franken Knights
Würzburg Panthers
Würzburg Panthers
Würzburg Panthers
Erlangen Sharks
Erlangen Sharks
Erlangen Sharks

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys

Berlin Rebels

Gießen Golden Dragons

Potsdam Royals

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Berlin Kobras

Cologne Crocodiles

Nürnberg Rams

zum Ranking vom 17.06.2018
Hof Jokers
Hof Jokers
Hof Jokers
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Munich Cowboys
Nürnberg Rams
Allgäu Comets
Kirchdorf Wildcats

Hildesheim Invaders - Hamburg Huskies

65.4 % tippen auf die Hildesheim Invaders

Marb. Mercenaries - Ingolstadt Dukes

55.1 % tippen auf die Marburg Mercenaries

Lübeck Cougars - Elmshorn Fighting Pirat.

49.7 % sehen als Sieger die Lübeck Cougars

Gießen Golden Dragons - Wiesbaden Phantoms

48.6 % gehen mit den Wiesbaden Phantoms

Straubing Spiders
Burghausen Crusaders
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE