Class of 2017

#9 WR Osiris St. Brown spielte noch 2015 bei der Junioren EM und verpflichtete sich 2016/17 für Stanford.Das Interesse am College Football National Signing Day war am 1. Februar wieder einmal sehr groß, obwohl die großen Überraschungen bisher ausgeblieben sind. Alabama, Ohio State, Michigan, Florida State und Oklahoma waren die Teams, die erwartungsgemäß zu den Top 10 Recruiting Classes gehörten und es ist auch keine richtige Nachricht gewesen, dass von den Top 10 alleine viere SEC Programme gehörten. Größere Erfolge verzeichneten auch Florida und USC, zurückgefallen sind in Summe die Big 12 Teams. Football-aktuell.de hörte sich bei den wichtigsten FBS Programmen um und stellt die neuen vielversprechenden Rekruten vor.

Alabamas Anspruch, auch im vierten Jahr der College Football Playoffs das große Finale zu erreichen, begründet sich auch auf die Erfolge im Recruiting. Für die Saison 2017 müssen die Crimson Tide vor allem Ihre Defense erneuern, da eine Reihe von Playmakern an die NFL abgegeben wurden. Mit den neuen Rookies Dylan Moses, der als der beste Nachwuchs- Defender des Landes gilt und mit der Commitment Erklärung von Alex Leatherwood, ist ihnen ein hervorragender Offensive...

#9 WR Osiris St. Brown spielte noch 2015 bei der Junioren EM und verpflichtete sich 2016/17 für Stanford.

#9 WR Osiris St. Brown spielte noch 2015 bei der Junioren EM und verpflichtete sich 2016/17 für Stanford. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
College
College
College
College
Big 12
Big 12
Big 12
SEC
Independents
Big Ten
ACC
NCAA FCS
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE