Moralische Unterstützung

J.J. Watt lief im Wild-Card-Spiel gegen die Raiders nicht mit auf, war aber dennoch ein begehrtes Objekt der Kameras - an der Seitenlinie.Die Houston Texans mussten bekanntlich einen Großteil der regulären Saison ohne ihren Star-Verteidiger J.J. Watt auskommen, der drei Mal in seinen fünf Jahren in Houston als Verteidiger des Jahres ausgezeichnet wurde. Und auch in den Playoffs wird der 27-Jährige nicht eingesetzt werden, was ihn natürlich nicht davon abhielt, seinen Mitspielern an der Seitenlinie moralische Unterstützung zu spenden - was wiederum von den TV-Kameras während des Heimsieges gegen die Raiders im Wild-Card-Spiel ausgiebig gezeigt wurde.

Viele Male wurde immer wieder Watt eingeblendet, wie er Spieler, die zur Seitenlinie kamen, umarmte, ihnen auf den Helm schlug oder mit ihnen scherzte, was angesichts des Spielverlaufs und der Tatsache, dass besonders die Texans-Defense eine derart dominante Leistung zeigte, nicht verwundern durfte. Auch wenn sich in Watts Abwesenheit andere Spieler wie Jadeveon Clowney oder Whitney Mercilus notgedrungen in den Vordergrund spielten, besteht kein Zweifel daran, dass Watt, der vor seiner Verletzung nicht nur als bester Verteidiger gehandelt wurde, sondern gegenwärtig als einer der besten NFL-Spieler überhaupt, nach wie vor zu den Anführern dieses Teams gehört.

Doch Watt war sogar auch in Aktion zu bewundern. Während des Spiels wurde eine kurze Sequenz gezeigt, wie Watt vor dem offiziellen Aufwärmen mit Hilfe eines Trainers eine Übungseinheit absolvierte und dabei schon wieder erstaunlich fit aussah. Zudem wurde vermeldet, dass Watt auf einem guten Weg der Heilung sei. Von seinen Ärzten hatte er sogar grünes Licht erteilt bekommen, wieder spielen zu können - theoretisch. Praktisch werden die Texans und Watt selbst kein Risiko eingehen und sich in Geduld üben, bis Watt wieder völlig gesundet ist. So schön es ist, ihn entspannt und ausgelassen an der Seitenlinie stehen zu sehen. Ein Spieler seines Kalibers gehört in der kommenden Saison aufs Spielfeld.

Uwe Rudolph - 11.01.2017

J.J. Watt lief im Wild-Card-Spiel gegen die Raiders nicht mit auf, war aber dennoch ein begehrtes Objekt der Kameras - an der Seitenlinie.

J.J. Watt lief im Wild-Card-Spiel gegen die Raiders nicht mit auf, war aber dennoch ein begehrtes Objekt der Kameras - an der Seitenlinie. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Houston Texans

Spiele Houston Texans

10.09.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

7

:

29

15.09.

Cincinnati Bengals - Houston Texans

9

:

13

24.09.

New England Patriots - Houston Texans

36

:

33

01.10.

Houston Texans - Tennessee Titans

57

:

14

09.10.

Houston Texans - Kansas City Chiefs

34

:

42

15.10.

Houston Texans - Cleveland Browns

33

:

17

29.10.

Seattle Seahawks - Houston Texans

21:05 Uhr

05.11.

Houston Texans - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

12.11.

Los Angeles Rams - Houston Texans

22:05 Uhr

19.11.

Houston Texans - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

28.11.

Baltimore Ravens - Houston Texans

02:30 Uhr

03.12.

Tennessee Titans - Houston Texans

19:00 Uhr

10.12.

Houston Texans - San Francisco 49ers

19:00 Uhr

17.12.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

19:00 Uhr

25.12.

Houston Texans - Pittsburgh Steelers

22:30 Uhr

31.12.

Indianapolis Colts - Houston Texans

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Houston Texans
Jacksonville Jaguars
Jacksonville Jaguars

Miami Dolphins - New York Jets

50.8 % setzen auf die New York Jets

Minnesota Vikings - Baltimore Ravens

60.2 % favorisieren die Minnesota Vikings

Cleveland Browns - Tennessee Titans

61.8 % glauben an den Sieg der Tennessee Titans

New England Patriots - Atlanta Falcons

59.7 % favorisieren die New England Patriots

AFC North
AFC North
AFC North
AFC West

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

Carolina Panthers

3

Kansas City Chiefs

4

Pittsburgh Steelers

5

Jacksonville Jaguars

6

New Orleans Saints

7

New England Patriots

8

Washington Redskins

9

Los Angeles Rams

10

Detroit Lions

Philadelphia Eagles

Pittsburgh Steelers

Los Angeles Rams

Minnesota Vikings

New Orleans Saints

Kansas City Chiefs

Denver Broncos

Jacksonville Jaguars

Atlanta Falcons

New England Patriots

zum Ranking vom 17.10.2017
NFC
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE