Endlich Hilfe für Gurley und Goff?

Die Rams erhoffen sich durch Lynn eine bessere Saison als die vorherigeDie Rams waren das Team mit den höchsten Erwartungen. First Round Pick Jared Goff und Todd Gurley sollten endlich den Durchbruch der relokalisierten Rams garantieren. Doch alles kam ganz anders; Head Coach Jeff Fischer entschied sich überraschenderweise dafür, den Ersatzmann Case Keenum, statt den hoch rekrutierten Goff, die ersten neun Begegnungen beginnen zu lassen. Doch der Plan von Fischer ging (fast erwartungsgemäß) nicht auf – und die Rams standen nach dem 9. Spieltag mit drei Siegen und fünf Niederlagen nur noch über den San Francisco 49ers (1-7). Die Fans wollten aber ihren Erstrunden-Pick spielen sehen, und Fischer ließ Goff an die Reihe. Daraus wurde aber kein Erfolg, danach gewannen die Rams nur ein Spiel und verloren weitere sieben Partien.

Jetzt suchen die Rams einen neuen Head Coach, der Goff und Gurley auf die Sprünge helfen kann. Gurley, der letztes Jahr Rookie of the Year wurde, hat diese Saison 220 Yards weniger Raumgewinn erlaufen und vier Touchdowns weniger erzielt als in seiner Rookie-Saison. Der neue Head Coach muss das Team dahin bringen, wo es sich eigentlich schon diese Saison gesehen hat, an die Spitze der NFC West. Mit der Idee, einen unbekannten Quarterback an erster Stelle zu nehmen, wollte man eigentlich schon 2016 bis in die Playoffs.

Jetzt, da der Plan gescheitert ist, wurden schon zahlreiche, potenzielle Head Coaches von den Rams interviewt, aber sie konnten sich bislang nicht entscheiden. Ein Head Coach hat sich aber schon von vielen abgespalten, Anthony Lynn. Lynn ist noch bei den Buffalo Bills, plant aber einen Wechsel nach L.A. Bei den Bills war er Running Back Coach und mit seiner Hilfe führte Buffalo die NFL in allen Laufkategorien an.

Mit seinen Fähigkeiten könnte er Gurley zu dem alten verlässlichen Läufer machen, der er mal war, und damit auch Goffs Selbstvertrauen wieder steigern, wenn dieser jederzeit auch eine Option am Boden hinter sich weiß. "Goff könnte endlich damit anfangen weswegen er gedraftet wurde, anfangen tiefe Pässe zu werfen, denn durch seinen starken Arm hat er in seinem letzten Jahr im College über 4.700 Yards und 43 Touchdown-Pässe erworfen – eine herausragende Leistung", deutete Rams-Besitzer Stan Kroenke in einem Interview mit den Los Angeles Times an.

Philipp Timmermann - 11.01.2017

Die Rams erhoffen sich durch Lynn eine bessere Saison als die vorherige

Die Rams erhoffen sich durch Lynn eine bessere Saison als die vorherige (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Los Angeles Ramswww.therams.comSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles Ramsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Los Angeles Rams

Spiele Los Angeles Rams

10.09.

Los Angeles Rams - Indianapolis Colts

46

:

9

17.09.

Los Angeles Rams - Washington Redskins

20

:

27

22.09.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

39

:

41

01.10.

Dallas Cowboys - Los Angeles Rams

30

:

35

08.10.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

10

:

16

15.10.

Jacksonville Jaguars - Los Angeles Rams

17

:

27

22.10.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

33

:

0

05.11.

New York Giants - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

12.11.

Los Angeles Rams - Houston Texans

22:05 Uhr

19.11.

Minnesota Vikings - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

26.11.

Los Angeles Rams - New Orleans Saints

22:05 Uhr

03.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

22:25 Uhr

10.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

17.12.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

24.12.

Tennessee Titans - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

31.12.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Los Angeles Rams
San Francisco 49ers
San Francisco 49ers

NFL

football-aktuell Ranking

1

Jacksonville Jaguars

2

Philadelphia Eagles

3

New England Patriots

4

Pittsburgh Steelers

5

Kansas City Chiefs

6

New Orleans Saints

7

Los Angeles Rams

8

Washington Redskins

9

Minnesota Vikings

10

Carolina Panthers

Jacksonville Jaguars

New England Patriots

Chicago Bears

Los Angeles Chargers

Los Angeles Rams

Carolina Panthers

Philadelphia Eagles

Atlanta Falcons

Kansas City Chiefs

Denver Broncos

zum Ranking vom 23.10.2017
San Francisco 49ers
Seattle Seahawks
Seattle Seahawks
The Los Angeles Rams CheerleadersThe Los Angeles Rams CheerleadersFoto-Show ansehen: Arizona Cardinals
Los Angeles Rams - Arizona Cardinals
Überblick: Foto-Shows
Seattle Seahawks
NFC West

Detroit Lions - Pittsburgh Steelers

49.5 % sind überzeugt von den Detroit Lions

Cincinnati Bengals - Indianapolis Colts

68 % gehen mit den Cincinnati Bengals

Cleveland Browns - Minnesota Vikings

64.6 % favorisieren die Minnesota Vikings

New Orleans Saints - Chicago Bears

76.2 % halten's mit den New Orleans Saints

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE