Zu wenig Masse für B-Jugend

Während die B-Jugend noch ein paar Tage warten müssen, trainieren bereits seit dem 10. Januar die Herren und die A-Jugend der Jade Bay Buccaneers für die neue Saison in der Sporthalle Süd in Wilhelmshaven. Auch nach dem Weggang von Jens Krtschmarsch ist der Trainingsbetrieb sichergestellt. So können die Aktiven auf lizenzierte Trainer bauen. Durch eine großzügige Hilfe der Bürgerstiftung der Sparkasse, wird bis Ende des Jahres die Anzahl der lizenzierten Trainer bei den American Footballern vom TSR Olympia Wilhelmshaven noch ansteigen.

Die Verantwortlichen der Buccaneers müssen allerdings den Lizenzantrag der B-Jugend zurückziehen. Hatte sich im Herbst noch eine gute Tendenz an neuen, jungen Spieler abgezeichnet, konnte diese nicht in den Winter gerettet werden. Den Jadestädtern ist es schlichtweg nicht möglich, eine ausreichende Anzahl an Spielern zu stellen, um den neuen Lizenzanforderungen des Spielverbundes gerecht zu werden. Dafür suchen die BucsLite noch Partner für Freundschaftsspiele, um die Entwicklung nicht ins Stocken geraten zu lassen.

Dafür geht die A-Jugend jedoch mit einem besseren Gefühl ins Wintertraining. Momentan befinden sich 23 Jungs im Kader und eventuell werden es sogar noch mehr, da de NFL in die heiße Phase geht. Zwar ist Amerika weit weg, jedoch wird viel Werbung für die Sportart American Football gemacht.

Die Herren sehen noch besser in die nahe Zukunft. Wieder haben viele junge Männer den Weg zu den Jade Bay Buccaneers gefunden und es sieht danach aus, dass das Team aus 2016 auf vielen Stellen noch besser besetzt werden kann. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Kader entwickelt, aber die Vorzeichen stehen alle auf grün. Head Coach Marco Feus wird zuversichtlich in die neue Landesliga Saison blicken, deren Spielplan am 21. Januar in Hamburg beschlossen werden soll.

Diese können dann beim bevorstehenden Großevent der Bucs verkündet werden, denn in der Nacht vom 5. auf den sechsten Februar findet im Pumpwerk Wilhelmshaven die Super Bowl-Party der Footballer statt.

Schlüter - 10.01.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nachwuchsmehr News Jade Bay Buccaneerswww.jade-bay-buccaneers.comfootball-aktuell-Ranking Nachwuchsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Jade Bay Buccaneers
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Braunschweig FFC
Braunschweig FFC
Braunschweig FFC

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Dresden Monarchs

3

Schwäbisch Hall Unicorns

4

Kiel Baltic Hurricanes

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Allgäu Comets

8

Stuttgart Scorpions

9

Hildesheim Invaders

10

Saarland Hurricanes

Gießen Golden Dragons II

Feldkirchen Lions

Leipzig Hawks

Stralsund Pikes

Wetzlar Wölfe

Mosel Valley Tigers

Königsbrunn Ants

Baltic Blue Stars Rostock

Vogtland Rebels

Wetterau Bulls

zum Ranking vom 23.04.2017
Schaumburg Rangers
Schaumburg Rangers
Ritterhude Badgers
Ritterhude Badgers
Hannover Grizzlies
Hannover Grizzlies
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg

Marb. Mercenaries - Schwäbisch H. Unic.

81.9 % sehen als Sieger die Schwäbisch Hall Unicorns

Kirchdorf Wildcats - Nürnberg Rams

48 % gehen mit den Nürnberg Rams

Ritterhude Badgers - Braunschweig FFC II

48 % gehen mit den Braunschweig FFC II

Cologne Falcons - Solingen Paladins

48 % favorisieren die Solingen Paladins

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE