Kampf um jeden Meter

Lamar Miller kam unbedrängt zum Touchdown gegen Oakland. Das war im Spiel gegen die Raiders nur selten der Fall.Rechtzeitig zu den Playoffs wurde Texans-Running-Back Lamar Miller wieder fit, nachdem er sich Mitte Dezember im vorletzten Heimspiel der regulären Saison gegen die Jacksonville Jaguars am Knöchel verletzt hatte. Der 25-Jährige, von Miami nach Houston gewechselt, entwickelte sich gleich auf Anhieb zum Leistungsträger im Angriff der Texans, und auch beim Wild-Card-Spiel gegen die Raiders spielte Miller eine überaus wichtige Rolle. Allerdings waren die 73 Yards Raumgewinn, die er gegen Oakland erzielte, ein hartes Stück Arbeit.

So leicht wie beim 10:0, als Miller aus vier Yards Entfernung in die Endzone der Raiders spazieren konnte, nachdem sein Teamkollege, Jadeveon Clowney, mit einer Interception die Vorarbeit geleistet hatte, war es selten für Miller. Zu Beginn des zweiten Viertels gelang ihm ein 19-Yard-Lauf, mit dem er das Field Goal zum 13:7-Zwischenstand vorbereitete. Zieht man diesen Lauf von Millers Gesamtausbeute ab, lässt sich erahnen, wie schwer er sich gegen die Raiders-Abwehr tat: Mit 30 Läufen erzielte er gerade einmal 54 Yards, was einem Durchschnitt von 1,8 Yards entsprach - eine irreführende Statistik.

Nur als bloßer Wert an sich wäre dieser Durchschnitt natürlich enttäuschend. Doch mit seinem Kampf um jeden Meter war er einer der Väter des Sieges, weil sich die Raiders nicht allein auf die Verteidigung von Quarterback Brock Osweiler konzentrieren konnten und der Angriff der Texans variabel blieb. Miller gab nicht auf, und die Spuren der insgesamt 31 Läufe waren ihm deutlich anzusehen, wenn er sich zunehmend schwerer tat, vom Boden aufzustehen, oder nach Luft schnappend an der Seitenlinie stand.

Letztlich ging für ihn genau das in Erfüllung, was er sich von seinem Wechsel nach Houston versprochen hatte, nämlich eine deutlich größere Rolle im Angriff zu spielen. In seinem letzten Jahr in Miami hatte es nur drei Spiele gegeben, in denen er 19 Mal (und mehr) den Ball bekommen hatte. In Houston war das in acht regulären Saisonspielen der Fall gewesen - und nun zum neunten Mal in den Playoffs gegen die Raiders. Man darf sich Miller als glücklichen und sehr erschöpften Menschen vorstellen.

Uwe Rudolph - 09.01.2017

Lamar Miller kam unbedrängt zum Touchdown gegen Oakland. Das war im Spiel gegen die Raiders nur selten der Fall.

Lamar Miller kam unbedrängt zum Touchdown gegen Oakland. Das war im Spiel gegen die Raiders nur selten der Fall. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
Houston Texans

Spiele Houston Texans

11.09.

Houston Texans - Chicago Bears

23

:

14

18.09.

Houston Texans - Kansas City Chiefs

19

:

12

23.09.

New England Patriots - Houston Texans

27

:

0

02.10.

Houston Texans - Tennessee Titans

27

:

20

09.10.

Minnesota Vikings - Houston Texans

31

:

13

17.10.

Houston Texans - Indianapolis Colts

26

:

23

25.10.

Denver Broncos - Houston Texans

27

:

9

30.10.

Houston Texans - Detroit Lions

20

:

13

13.11.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

21

:

24

22.11.

Oakland Raiders - Houston Texans

27

:

20

27.11.

Houston Texans - San Diego Chargers

13

:

21

04.12.

Green Bay Packers - Houston Texans

21

:

13

11.12.

Indianapolis Colts - Houston Texans

17

:

22

18.12.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

21

:

20

25.12.

Houston Texans - Cincinnati Bengals

12

:

10

01.01.

Tennessee Titans - Houston Texans

24

:

17

Spielplan/Tabellen Houston Texans
AFC East
AFC North
AFC
NFC
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE