Yellow Jackets siegen in Jacksonville

Paul Johnson gewinnt mit seinen Yellow Jackets gegen die Kentucky WildcatsDie Georgia Tech Yellow Jackets schließen ein weiteres Jahr erfolgreich ab. Im TaxSlayer Bowl in Jacksonville, Florida hielten sie die Kentucky Wildcats aus der SEC bei 18 Punkten und gewannen klar 33:18. Das Spiel wurde teilweise äußerst hitzig geführt. Nach einem Block der zu einer Verletzung eines Kentucky Verteidigers führte, sagten sich beide Head Coaches ein paar weniger freundliche Worte.

Sportlich war es jedoch am Ende eine eindeutige Sache für die Mannschaft aus der SEC. Die Georgia Tech Defense hielt Kentucky bei 324 Yards. Die Tripple Option Offense machte derweil genügend Boden gut, um sich früh im Spiel abzusetzen. Doch de ersten Punkte, brachte die Defense auf das Board.

Kentucky legte einen sehr ordentlichen ersten Drive hin und war bereits in der gegnerischen Hälfte. Doch dann wurde Quarterback Stephen Johnson von Patrick Gamble gesacked und verlor den Ball. P.J. Davis griff sich diesen und rannte mit ihm in die Endzone der Wildcats. Ein Field Goal sorgte wenige später für eine 10:0 Führung.

Austin MacGinnis verkürzte per Field Goal aus 37 Yards zum 3:10. Justin Thomas sorgte jedoch per Touchdown Lauf für die nächsten Punkte der Yellow Jackets. Die letzte Serie des SEC Teams endete in einem Punt, doch dieser wurde geblockt. Eine Strafe wegen Unsportlichkeit nahm Georgia Tech jedoch 15 Yards. Dennoch arbeiteten sie sich bis an die gegnerische 34 vor und Kicker Harrison Butker traf mit auslaufender Uhr aus 52 Yards.

Das dritte Viertel blieb bis auf ein weiteres Butker Field Goal ohne weitere Scores. Die Wildcats versuchten sich im Schlussabschnitt nochmal an einem Comeback. Stephen Johnson vervollständigte zunächst einen Touchdown Pass zu Dorian Baker. Wenig später lief er selber in die Endzone und auch die anschließende Two Point Conversion war erfolgreich.

Somit bekam Georgia Tech den Ball, acht Punkte vorne bei knapp vier Minuten auf der Uhr. Ihr Gegner besaß jedoch noch alle drei Timeouts und nutze diese nach First & Second Down. Als alle mit dem nächsten Lauf bei 3&6 rechneten, warf Justin Thomas zu Ricky Jeune und erzielte damit 42 Yards Raumgewinn. Wenig später waren sie durch Dedrick Mills in der Endzone. Das war die Entscheidung und gleichzeitig der Endstand von 33:18 für Georgia Tech.

Christian Schimmel - 31.12.2016

Paul Johnson gewinnt mit seinen Yellow Jackets gegen die Kentucky Wildcats

Paul Johnson gewinnt mit seinen Yellow Jackets gegen die Kentucky Wildcats (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Kentucky Wildcats - Georgia Tech Yellow Jackets (Getty Images)mehr News Georgia Tech Yellow Jacketswww.ramblinwreck.commehr News Kentucky Wildcatswww.ukathletics.comSpielplan/Tabellen Georgia Tech Yellow JacketsSpielplan/Tabellen Kentucky Wildcats
HUDDLE - Das American Football Magazin
Kentucky Wildcats
Tennessee Volunteers
Tennessee Volunteers
Big Ten
Big Ten
Big Ten
Big Ten
Pac 12
Pac 12
Pac 12
SEC
SEC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE