Tennessee gewinnt Zuhause

Joshua Dobbs erzielte insgesamt vier Touchdowns gegen Nebraska.Weit mussten die Tennessee Volunteers nicht für ihr Bowl-Spiel reisen. Die Partie in Nashville, nur zweieinhalb Stunden von Knoxville entfernt, war schon fast ein Heimspiel für die Nummer 21 des Landes - und die perfekte Gelegenheit für manche Spieler, ihre Karriere erfolgreich zu beenden. Joshua Dobbs passte in seiner letzten Partie auf dem College-Level für 291 Yards und einen Touchdown und legte im Laufspiel noch 118 Yards und drei Touchdowns nach. Der Defensive Lineman Derek Barnett machte derweil Geschichte, als er im gestrigen Music City Bowl drei Minuten vor Schluss den 33. Sack seiner Karriere erzielte und so den Teamrekord, bisher gehalten von der Legende Reggie White, brach. Auch die restliche Mannschaft spielte auf Top-Level und gewann so gegen Nebraska 38:24.

Über die ersten Vierteln sah es nach einem deutlichen Spiel aus. Nachdem Dobbs für zwei Touchdowns und John Kelly für einen gelaufen war, während die Cornhuskers größtenteils noch nicht vorankamen, führte Tennessee zur Halbzeit 21:7 und erhöhte im dritten Viertel auf 24:7. Doch die Gäste kämpften sich noch einmal zurück, als der Quarterback Ryker Fyfe zum zweiten Mal Brandon Reilly für Punkte fand und nach einem weiteren Dobbs Touchdown auf der Gegenseite zehn Punkte in kürzester Zeit erzielten, um den Spielstand auf 31:24 zu stellen. Nebraska schöpfte noch einmal Hoffnung - lange jedoch nicht, denn mit noch acht Minuten auf der Uhr fand Dobbs einen komplett freistehenden Josh Malone über 59 Yards für das entscheidende 38:24.

Für Mike Riley dürfte es sich angefühlt haben, als hätte er gestern nur mit seiner zweiten Mannschaft gespielt. Der Coach musste ohne den Quarterback Tommy Armstrong, dem Safety Nathan Gerry und dem Wide Receiver Jordan Westerkamp auskommen. Zudem verließ der Running Back Terrell Newby in der ersten Halbzeit die Partie und kehrte nicht mehr zurück.

Im Allgemeinen ist das gestrige Spiel ein Abbild der zweiten Saisonhälfte Nebraskas. Mit einer 7:0-Bilanz war man gestartet und hatte sich in die Top zehn des Landes vorgekämpft, doch seitdem hat man vier von sechs Partien verloren. Es begann gegen Wisconsin und Ohio State und setzte sich mit einer peinlichen 40:10-Niederlage gegen Iowa in der letzten Woche der regulären Saison fort. Man wird in Lincoln hoffen, nächstes Jahr etwas länger durchzuhalten.

Für Tennessee ist der Music City Bowl der dritte Bowl-Sieg in Folge. Es ist das erste Mal seit 1994 bis 1996, dass die Vols in der Postseason sooft am Stück gewonnen haben. Dennoch wird man in Knoxville nicht zufrieden sein, bis man den nächsten Schritt macht. Die SEC-Meisterschaft ist wohl für das kommende Jahr das Ziel - wieder einmal.

Kai Weiß - 31.12.2016

Joshua Dobbs erzielte insgesamt vier Touchdowns gegen Nebraska.

Joshua Dobbs erzielte insgesamt vier Touchdowns gegen Nebraska. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Tennessee Volunteers - Nebraska Cornhuskers (Getty Images)mehr News Nebraska Cornhuskerswww.huskers.commehr News Tennessee Volunteerswww.utsports.comSpielplan/Tabellen Nebraska CornhuskersSpielplan/Tabellen Tennessee Volunteers
HUDDLE - Das American Football Magazin
Tennessee Volunteers
Ole Miss Rebels
SEC
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
Europa
Welt
Welt
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE