Von Plattling zum US-Coach des Jahres

Mike MacIntyre"Sie haben die Magie zurück in unser Stadion gebracht", sagte Mike MacIntyre. Was er natürlich nicht sagte: dass er sie zu Gewinnern gemacht hatte; dass seine Spieler nur die Zauberlehrlinge waren; und er, MacIntyre, der eigentliche Magier war. Weil er sein Team innerhalb eines Jahres vom Letzten zum Ersten machte, wurde der 51-Jährige mit dem Walter Camp Coach of the Year Award ausgezeichnet, der wichtigsten Auszeichnung für einen Trainer im College Football. So weit, so gut - aber wirklich bemerkenswert ist, dass MacIntyre seine Karriere vor 24 Jahre im niederbayerischen Plattling (Landkreis Deggendorf) begann. Damals betreute er dort zum ersten Mal eine Mannschaft als Head Coach.

"Wir haben damals schon gesehen, dass Mike mehr drauf hat als alle anderen", sagt Jürgen Kotz. Er ist der Draht nach Deutschland für den US-Amerikaner – und war damals, 1992, Vereinsvorsitzender der Plattling Black Hawks. Ihre Freundschaft hielt bis heute. Über die Jahre stieg der 49-Jährige sechs Mal ins Flugzeug und machte sich auf dem Weg in die USA. Die Ziele waren immer auch...

Mike MacIntyre

Mike MacIntyre (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Colorado Buffaloes
Big 12
Big 12
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
Europa
Europa
College
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE