Nur der Titel zählt

Tom Savage und die Texans sicherten sich den Titel in der AFC South.Die Houston Texans besiegten die Cincinnati Bengals knapp mit 12:10 und sicherten sich damit vorzeitig den Titel in der AFC South. Die Entscheidung von Head Coach Bill O'Brien, Quarterback Tom Savage den Vorzug zu geben, erwies sich letztlich als richtig. Savage, der in der Vorwoche Brock Osweiler abgelöst hatte, startete zunächst jedoch derart nervös in die Partie, dass Zweifel an seiner Beförderung durch O'Brien durchaus angebracht schienen.

Zwei Pässe (bei sieben Versuchen) brachte der neue Starter der Texans lediglich an den Mann, und die 13 Yards Raumgewinn, die er damit erzielte, waren natürlich eines Starters in der NFL unwürdig. Der 26-Jährige verlor jedoch gleich zu Beginn des dritten Viertels keine Zeit, diese Scharte wieder auszuwetzen. Gleich mit seiner ersten Ballberührung in der zweiten Halbzeit verbuchte er bei einem Pass auf C.J. Fiedorowicz 14 Yards, und dieser gelungene Auftakt ließ wohl nicht nur Savage und Head Coach Bill O'Brien aufatmen.

Die Angriffsserie endete zwar letzten Endes nur mit einem Field Goal, aber da die Bengals in der ersten Halbzeit auch nur wenig Zählbares zu Stande gebracht hatten, fiel Savages Blackout und der seiner Vorderleute, die in den ersten zwei Vierteln drei Quarterback Sacks zugelassen hatten, nicht weiter ins Gewicht.

Als es jedoch darauf ankam, waren Savage und seine Mitspieler zur Stelle. Die Bengals waren durch einen langen Pass von Bengals-Quarterback Andy Dalton in Führung gegangen, doch im Gegenzug rechtfertigte Savage endgültig seine Beförderung, als er zunächst einen 19-Yard-Pass auf Rookie-Receiver Will Fuller warf, dann elf Yards selbst erlief und schließlich DeAndre Hopkins mit einem 21-Yard-Pass bediente. Für den Rest - den einzigen Touchdown der Texans - sorgte Running Back Alfred Blue.

Savage blieb schon wie gegen Jacksonville ohne Touchdown-Pass, aber er leistete sich auch keine Interception, und so besteht auch kein Zweifel daran, dass er in den Playoffs die Geschicke der Texans-Offense lenken wird, sofern er gesund bleibt. Die Frage nach seiner Gesundheit wiederum könnte seinen Head Coach ins Grübeln bringen, ob es nicht besser wäre, zum Ende der regulären Saison, beim Spiel gegen die Titans, auf die Dienste von Brock Osweiler zurückzugreifen - zum Teil zumindest. In der Partie gegen die Titans, bei dem durch Tennessees Niederlage gegen Jacksonville nicht mehr der Titel der AFC South auf dem Spiel steht, muss O'Brien abwägen, wie viel Spielpraxis er Savage ermöglichen möchte und wie lange der neue Starter dafür im Spiel bleiben muss, um kein unnötiges Verletzungsrisiko einzugehen.

Uwe Rudolph - 25.12.2016

Tom Savage und die Texans sicherten sich den Titel in der AFC South.

Tom Savage und die Texans sicherten sich den Titel in der AFC South. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
Houston Texans

Spiele Houston Texans

10.09.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

7

:

29

15.09.

Cincinnati Bengals - Houston Texans

9

:

13

24.09.

New England Patriots - Houston Texans

36

:

33

01.10.

Houston Texans - Tennessee Titans

57

:

14

09.10.

Houston Texans - Kansas City Chiefs

34

:

42

15.10.

Houston Texans - Cleveland Browns

33

:

17

29.10.

Seattle Seahawks - Houston Texans

41

:

38

05.11.

Houston Texans - Indianapolis Colts

14

:

20

12.11.

Los Angeles Rams - Houston Texans

33

:

7

19.11.

Houston Texans - Arizona Cardinals

31

:

21

28.11.

Baltimore Ravens - Houston Texans

23

:

16

03.12.

Tennessee Titans - Houston Texans

24

:

13

10.12.

Houston Texans - San Francisco 49ers

16

:

26

17.12.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

45

:

7

25.12.

Houston Texans - Pittsburgh Steelers

6

:

34

31.12.

Indianapolis Colts - Houston Texans

22

:

13

Spielplan/Tabellen Houston Texans
Jacksonville Jaguars
Jacksonville Jaguars
Tennessee Titans
AFC West
AFC West
AFC West
AFC South
AFC

NFL

football-aktuell Ranking

1

Minnesota Vikings

2

New England Patriots

3

Philadelphia Eagles

4

New Orleans Saints

5

Jacksonville Jaguars

6

Los Angeles Rams

7

Pittsburgh Steelers

8

Los Angeles Chargers

9

Carolina Panthers

10

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Arizona Cardinals

New England Patriots

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Seattle Seahawks

zum Ranking vom 14.01.2018
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE