Ballverluste wenden das Blatt

Hawaii Warriors Head Coach Nick RolovichHawaii holte mit dem 52:35-Sieg gegen Middle Tennessee State im Hawaii Bowl den ersten Bowl-Erfolg seit zehn Jahren. Spielentscheidend waren die Ballverluste - ausgerechnet möchte man sagen, denn in der Regular Season war Hawaii eines der schlechtesten Teams in der Rubbrik "Turnover Margin". Gegen die Blue Raiders blieb Hawaii zum ersten Mal in dieser Spielzeit ohne Ballverluste und erzielte drei seiner ersten vier Touchdowns nach Ballverlusten des Gegners. "Für uns ging es das ganze Jahr rauf und runter, und es gab viele Momente, in denen die Jungs hätten aufgeben können, aber zusammen gehalten haben", sagte Head Coach Nick Rolovich, der Anfang des letzten Jahrzehnts selbst für die Rainbow Warriors gespielt hatte, zum erfolgreichen Saisonabschluss seines Teams.

Zu Beginn der Partie hatte es danach nicht ausgesehen. Hawaii wirkte anfangs völlig überfordert und lag nach nur sechs Spielzügen der gegnerischen Offensive mit 0:14 zurück. Die Wende brachten dann die ersten beiden Ballverluste. Im zweiten Spielzug von Middle Tennessees drittem Ballbesitz schlug ein Verteidiger von Hawaii QB Brent Stockstill den Ball aus der Hand, bevor der zum Pass ausholen konnte. Dieser Fumble und ein 12-Yard-Return brachten Hawaii an der 18-Yard-Linie der Blue Raiders in Ballbesitz. Mit dem nächsten Spielzug der Rainbow Warriors warf QB Dru Brown einen Pass auf TE Metuisela ’Unga zum 7:14. Der nächste Angriff der Blue Raiders endete im dritten Spielzug mit einer Interception an ihrer 45-Yard-Linie. Ein 44-Yard-Pass von Brown auf WR John Ursua im zweiten Spielzug danach brachte Hawaii an die 1-Yard-Linie und vor dort aus erzielte RB Steven Lakalaka den Touchdown zum Ausgleich.

Danach sahen die Zuschauer im Aloha Stadium eine ganz andere, selbstbewusstere einheimische Mannschaft. Bei ihrem nächsten Ballbesitz (8 Spielzüge, 80 Yards) marschierten die Rainbow Warriors souverän zum nächsten Touchdown. Anschließend fing S Trayvon Henderson im achten Spielzug von Middle Tennessees folgenden Angriff einen Pass von Brent Stockstill ab und erzielte mit einem 68-Yard-Return den Touchdown zum 28:14. Nach diesem dritten Big Play der Abwehr kam Hawaii nie mehr in Gefahr, weil es jedes Mal, wenn der Gegner Punkte erzielte, im direkten Gegenzug selbst punktete.

Hoch - 25.12.2016

Hawaii Warriors Head Coach Nick Rolovich

Hawaii Warriors Head Coach Nick Rolovich (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Hawaii Warriorswww.hawaiiathletics.commehr News Middle Tennessee Blue Raiderswww.goblueraiders.comSpielplan/Tabellen Hawaii WarriorsSpielplan/Tabellen Middle Tennessee Blue Raidersfootball-aktuell-Ranking College
Hawaii Warriors

Spiele Hawaii Warriors

25.12.

M. Tennessee Blue Raiders - Hawaii Warriors

35

:

52

27.08.

California Golden Bears - Hawaii Warriors

51

:

31

03.09.

Michigan Wolverines - Hawaii Warriors

63

:

3

10.09.

Hawaii Warriors - Tenn-Martin Skyhawks

41

:

36

18.09.

Arizona Wildcats - Hawaii Warriors

47

:

28

01.10.

Hawaii Warriors - Nevada Wolf Pack

38

:

17

08.10.

San Jose State Spartans - Hawaii Warriors

17

:

34

15.10.

Hawaii Warriors - UNLV Rebels

38

:

41

22.10.

Air Force Falcons - Hawaii Warriors

27

:

34

29.10.

Hawaii Warriors - New Mexico Lobos

21

:

28

06.11.

San Diego State Aztecs - Hawaii Warriors

55

:

0

13.11.

Hawaii Warriors - Boise State Broncos

16

:

52

20.11.

Fresno State Bulldogs - Hawaii Warriors

13

:

14

27.11.

Hawaii Warriors - Massachusetts Minutemen

46

:

40

Spielplan/Tabellen Hawaii Warriors
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
Europa
Cheerleading
Cheerleading
College
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE