Alles hat ein Ende

Jacksonvilles Head Coach Gus Bradley musste seinen Posten räumenDer 21:20 Sieg der Houston Texans über die Jacksonville Jaguars war bereits die neunte Niederlage in Folge für Jacksonville und die elfte in 13 Saisonspielen.

In einem Spiel, das das Prädikat eigenartig verdient, sah es sogar lange nach einem Überraschungserfolg für die Jaguars aus. Doch der Reihe nach: Nachdem Houstons Starting Quarterback Brock Osweiler in zwei aufeinanderfolgenden Drives jeweils eine Interception warf und die Texans 13:0 hinten lagen, reagierte Houston und nahm Osweiler vom Spielfeld. Stattdessen übernahm Tom Savage auf der Quarterback-Position und sollte die Aufholjagd starten. Allerdings war es die Defense, die durch ein Safety für die ersten beiden Punkte sorgte. In der Folge fand dann auch Savage immer besser ins Spiel und konnte einen weiteren Touchdown der Jaguars kontern, seine Offense in der zweiten Halbzeit zu 13 Punkten hintereinander führen, somit Houstons 8:20 Rückstand aufholen und sogar in Führung gehen.

Anschließend gab es auf beiden Seiten jeweils einen großen Verlierer. Bei den Texans war es Brock Osweiler, der nach seiner bisher miserablen Saison vorerst keine weiteren Spielminuten sehen dürfte. Bedenkt man, dass Osweiler vor der Saison einen Vertrag über 70 Millionen für vier Jahre abgeschlossen hat, kann man von einer Fehlinvestition für die Texans sprechen.

Bei den Jaguars war Head Coach Gus Bradley der Leitragende. Bradley stand bereits früh in der Saison in der Kritik, was angesichts des ausbleibenden Erfolgs nicht verwunderlich war. Der Zeitpunkt der Trainerentlassung verwundert dagegen schon, da nur noch zwei Spiele zu absolvieren sind und es eventuell günstiger gewesen wäre, diese abzuwarten und erst nach der Saison Personalentscheidungen zu treffen.

Wer auch immer nun die Trainerposition der Jaguars übernehmen wird, hat viel Arbeit vor sich, das junge Team aus Jacksonville erfolgreich zu leiten und ein ernstzunehmender Gegner zu sein.

Henrik Hoelzmann - 19.12.2016

Jacksonvilles Head Coach Gus Bradley musste seinen Posten räumen

Jacksonvilles Head Coach Gus Bradley musste seinen Posten räumen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Houston Texans - Jacksonville Jaguars (Getty Images)mehr News Houston Texanswww.houstontexans.commehr News Jacksonville Jaguarswww.jaguars.comSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston TexansSpielplan/Tabellen Jacksonville JaguarsOpponents Map Jacksonville Jaguarsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Jacksonville Jaguars

Spiele Jacksonville Jaguars

10.09.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

7

:

29

17.09.

Jacksonville Jaguars - Tennessee Titans

16

:

37

24.09.

Jacksonville Jaguars - Baltimore Ravens

44

:

7

01.10.

New York Jets - Jacksonville Jaguars

23

:

20

08.10.

Pittsburgh Steelers - Jacksonville Jaguars

9

:

30

15.10.

Jacksonville Jaguars - Los Angeles Rams

17

:

27

22.10.

Indianapolis Colts - Jacksonville Jaguars

0

:

27

05.11.

Jacksonville Jaguars - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

12.11.

Jacksonville Jaguars - L. Angeles Chargers

19:00 Uhr

19.11.

Cleveland Browns - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

26.11.

Arizona Cardinals - Jacksonville Jaguars

22:25 Uhr

03.12.

Jacksonville Jaguars - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

10.12.

Jacksonville Jaguars - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

17.12.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

19:00 Uhr

24.12.

San Francisco 49ers - Jacksonville Jaguars

22:05 Uhr

31.12.

Tennessee Titans - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Jacksonville Jaguars
Jacksonville Jaguars
 
Jaguars Ravens Wembley Interviews

Viele weitere Audios : hier
Tennessee Titans
Tennessee Titans
Indianapolis Colts CheerleaderIndianapolis Colts CheerleaderFoto-Show ansehen: Indianapolis Colts
Indianapolis Colts - Jacksonville Jaguars
Überblick: Foto-Shows NFL
AFC North
AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

Carolina Panthers

3

Kansas City Chiefs

4

Pittsburgh Steelers

5

Jacksonville Jaguars

6

New Orleans Saints

7

New England Patriots

8

Washington Redskins

9

Los Angeles Rams

10

Detroit Lions

Philadelphia Eagles

Pittsburgh Steelers

Los Angeles Rams

Minnesota Vikings

New Orleans Saints

Kansas City Chiefs

Denver Broncos

Jacksonville Jaguars

Atlanta Falcons

New England Patriots

zum Ranking vom 17.10.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE