Packers demontieren Seahawks

Quarterback Aaron Rodgers führte die Packers zum deutlichen Sieg gegen Seattle. Was für ein Start für die Green Bay Packers im Duell gegen Seattle Seahawks! Gleich von Beginn leitete ein starker Aaron Rodgers den 38:10-Sieg ein. Damit ist Wisconsin zurück im Rennen um die Playoffs.

Quarterback Rodgers ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und warf gleich nach Kickoff einen 66-Yard-Touchdown-Pass auf Davante Adams. Irgendwelche Möglichkeiten ihn im Anschluss zu stoppen? Fehlanzeige. Es folgten weitere zwei Touchdown-Pässe auf seinen Lieblings-Receiver Jordy Nelson und insgesamt erzielte Rodgers 246 Yards Raumgewinn. Das Duo Nelson und Rodgers ist nun genauso erfolgreich, wie einst Brett Favre und Favre und Antonio Freeman. Beide Paare stehen nun bei 57 Touchdowns. "Aaron ist ein großartiger Spieler. Er verwöhnt uns", lobte Head Coach Mike McCarthy nach dem Sieg.

Das Running der Gastgeber im Lambeau Field war deutlich besser als noch in den zurückliegenden Spielen und Ty Montgomery durfte häufiger aus dem Backfield starten. Montgomery erzielte selbst einen Touchdown und stellte die Defense der Gäste vor große Probleme.

Die Offense aus Seattle erlebte erneut ein Debakel. Russel Wilson warf ganze fünf Interceptions. Das gab es bei den Seahawks seit 2000 nicht mehr, als Jon Kitna zum Saisonauftakt vier Interceptions gegen die Miami Dolphins zustande brachte. Am Sonntagabend war es aber nicht nur Wilson, den die Schuld traf. Die Receiver waren oftmals nicht in der Lage, den Ball festzuhalten. Dennoch wartete er nach dem Snap zu lange, zögerte in der Pocket mit dem Pass, sodass der Divisions-Sieg in der NFC West noch nicht und die höchste Niederlage seit dem 7:41 gegen die Giants 2010 perfekt ist.

Die Offense der Seahawks wurde aber auch durch einen starken Auftritt der Packers-Defense gestört. Die Secondary wird langsam wieder stark, weil immer mehr Stammspieler zurückkehren. Aaron Rodgers hingegen wurde im letzten Viertel angeschlagen ausgewechselt. Eine ernsthafte Verletzung ist bislang nicht bestätigt.

Für Seattle geht es gegen die Rams weiter, die Packers spielen in Chicago bei den Bears.

Fabian Biastoch - 12.12.2016

Quarterback Aaron Rodgers führte die Packers zum deutlichen Sieg gegen Seattle.

Quarterback Aaron Rodgers führte die Packers zum deutlichen Sieg gegen Seattle. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Green Bay Packers - Seattle Seahawks (Getty Images)mehr News Green Bay Packerswww.packers.commehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersSpielplan/Tabellen Seattle Seahawksfootball-aktuell-Ranking NFL
Seattle Seahawks

Spiele Seattle Seahawks

08.01.

Seattle Seahawks - Detroit Lions

26

:

6

14.01.

Atlanta Falcons - Seattle Seahawks

36

:

20

Spielplan/Tabellen Seattle Seahawks
Los Angeles Rams
NFC North
NFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Atlanta Falcons

3

Pittsburgh Steelers

4

Dallas Cowboys

5

Kansas City Chiefs

6

Green Bay Packers

7

Baltimore Ravens

8

Cincinnati Bengals

9

Seattle Seahawks

10

Tennessee Titans

Pittsburgh Steelers

Cincinnati Bengals

Washington Redskins

Los Angeles Rams

Denver Broncos

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

San Diego Chargers

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

zum Ranking vom 16.01.2017
NFC East
NFC East

Atlanta Falcons - Green Bay Packers

61.8 % sind überzeugt von den Atlanta Falcons

New England Patriots - Pittsburgh Steelers

64.1 % tippen auf die New England Patriots

Atlanta Falcons - Green Bay Packers

61.2 % setzen auf die Atlanta Falcons

New England Patriots - Pittsburgh Steelers

55.9 % tippen auf Sieg der New England Patriots

AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE