Penn State gewinnt Big Ten nach Aufholjagd

384 Yards und vier Touchdowns: Trace McSorley zerlegte die eigentlich starke Badgers Defense.Nach eineinhalb Vierteln schien der Champion der Big Ten schon festzustehen. Wisconsin hatte bisher in allen Phasen des Spiels dominiert, Corey Clement war über 67 Yards für einen Touchdown gelaufen, Ryan Connelly war nach einem Fumble über zwölf Yards in die Endzone gerannt und zusätzlich hatte die Badgers Offense zwei weitere Male gepunktet. So stand es schon früh 28:7 für die Wisconsin.

Doch wie schon immer wieder in der regulären Saison hatte Penn State noch etwas in petto. Dank eines 40 Yard Touchdown-Passes von Trace McSorley zu Saeed Blacknall kurz vor der Halbzeit verkürzten die Nittany Lions den Rückstand auf 14 Punkte. Es sollte der Wendepunkt der Partie sein, fortan war der Angriff des East Division-Siegers nicht mehr aufzuhalten. Nach der Zwischenpause fand McSorley seinen Receiver Blacknall noch mal für sechs Punkte, dieses Mal über 70 Yards. Mit noch vier Minuten im dritten Viertel lief der Star-Running Back Saquon Barkley dann für den Ausgleich, plötzlich stand es 28:28.

Wisconsin konnte sich noch einmal fangen, überbrückte 70 Yards und Andrew Endicott traf ein...

384 Yards und vier Touchdowns: Trace McSorley zerlegte die eigentlich starke Badgers Defense.

384 Yards und vier Touchdowns: Trace McSorley zerlegte die eigentlich starke Badgers Defense. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Penn State Nittany Lions
Michigan Wolverines
Michigan Wolverines
Independents
Independents
Independents
Independents
Big Ten
SEC
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE