Egg Bowl geht nach Starkville

Head Coach Dan Mullen feierte mit seiner Mannschaft den Sieg im Egg BowlFür die Mississippi State Bulldogs ging es im abschließenden Spiel der regulären Saison gegen die Ole Miss Rebels um wenig mehr, als um die Ehre. Aber das alleine kann an Motivation mitunter reichen. Der Sieg bringt die Bulldogs auf eine Bilanz von 5-7. Viel entscheidender aus ihrer Sicht ist wohl, dass sie ihrem Erzrivalen mit dem 55:20 Erfolg den sechsten Sieg vor der Nase weg geschnappt haben. Auch Ole Miss beendet das Jahr mit fünf Siegen und sieben Niederlagen.

Es war zu Beginn eine offene Partie, in der Mississippi State effektiver auftrat. Nach dem der erste Drive in einem Punt endete, folgten vier Touchdowns in Serie. Running Back Aeris Williams trug sich gleich zwei Mal in die Scorerliste per ein. Er fand aus 16 und 13 Yards Entfernung die Endzone. Quarterback Nick Fitzgerald wollte dem nicht nachstehen und warf seinerseits zwei Touchdown Pässe zu Donald Gray und Malik Dear.

Zahn Minuten vor der Pause stand es nach dem Score von Dear 27:10 für die Gäste. Doch die stark dezimierten Rebels kämpften sich noch vor der Halbzeit in die Partie zurück. Damore'ea Stringfellow erzielte an diesem Abend bereits seinen zweiten Touchdown auf Pass von Shea Patterson. Kicker Gary Wunderlich traf dann eine halbe Minute vor Ablauf der Uhr einen Field Goal Versuch aus 38 Yards zum Zwischenstand von 20:27.

Doch trotz der guten offensiven Leistung, sollten dies die letzten Punkte gewesen sein, die die Rebels Fans in diesem Jahr im heimischen Vaught Hemingway Stadium zu sehen bekamen. Der zweite Teil des Duells ging vollständig an die Bulldogs. Besonders einer trug dem Spiel seinen Stempel auf und das war Spielmacher Nick Fitzgerald.

Fitzgerald brach an diesem Abend gleich zwei Rekorde. Zum einen lief er für 258 Yards in diesem Spiel. Dazu brach er den Rekord für die meisten Laufyards eines Quarterbacks bei Mississippi State. Die neue Marke steht nun bei 985 Yards, Inhaber des bisherigen Rekords war Cowboy Spielmacher Dak Prescott. Fitzgerald fand nach der Pause zwei Mal die Endzone und so bauten die Gäste ihren Vorsprung Stück für Stück aus.

Für Ole Miss war es ein bitterer Abend. Defensive Coordinator Dave Wommack gab bereits eine Stunde vor dem Spiel seinen Rücktritt bekannt. Am Ende musste er nochmal 55 Punkte und 566 Yards hinnehmen. Als aussichtsreiches Team gestartet, dürfte diese Saison wohl eine Enttäuschung in die Chroniken des Rebels Football eingehen.

Christian Schimmel - 27.11.2016

Head Coach Dan Mullen feierte mit seiner Mannschaft den Sieg im Egg Bowl

Head Coach Dan Mullen feierte mit seiner Mannschaft den Sieg im Egg Bowl (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Mississippi State Bulldogswww.mstateathletics.commehr News Ole Miss Rebelswww.olemisssports.comSpielplan/Tabellen Mississippi State BulldogsSpielplan/Tabellen Ole Miss Rebels
Mississippi State Bulldogs
Missouri Tigers
Big 12
Big 12
Big 12
Big 12
Pac 12
Pac 12
SEC
Deutschland
Deutschland
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE