Boise State ist raus

Troy Calhouns Air Force Falcons schafften die Überraschung gegen Boise State.Air Force sorgte mit einem überraschenden 27:20-Erfolg gegen Boise State vorzeitig für die Entscheidung im Rennen um den Einzug ins Championship Game der Mountain West Conference. Der Sieg der Falcons am Freitag bedeutete, dass Boise State nicht mehr in das Conference-Finale würde einziehen können, ganz gleich, was Konkurrent Wyoming am Samstag im Spiel bei New Mexico macht. Mit der Niederlage endeten zugleich Boise States Hoffnungen, am Ende als bestplatziertes Team aus den Group of Five Conferences in einem der sechs New Year’s Six Bowls zu spielen. "Es ist wirklich enttäuschend. Wir hatten bisher eine richtig gute Saison, und die Jungs haben alles getan, was wir ihnen abverlangt haben. Dann kommst du hier her und bringst es nicht zu Ende. Das ist enttäuschend", sagte Head Coach Brian Harsin zur zweiten knappen Niederlage seines Teams in dieser Saison.

Harsins Mannschaft hatte sichnach zweimaligem 14-Punkte-Rückstand im vierten Viertel mit Hilfe eines 75-Yard-Touchdown-Passes von QB Brett Rypien auf WR Cedrick Wilson knapp neun Minuten vor Spielende auf 20:27 herangekämpft und nach einem Punt der Gastgeber bei deren anschließendem Ballbesitz mit zwei weiteren langen Pässen (39 Yards im ersten Spielzug und 47 im zweiten) blitzschnell einen First Down an der 5-Yard-Linie der Falcons erreicht. Dann holte RB Jeremy McNichols mit drei Läufen aber nur vier Yards und im vierten Versuch wurde Rypien im Backfield getackelt und verlor dabei auch noch den Ball. Anschließend holte Air Force im dritten Spielzug einen neuen First Down und musste nach der letzten Auszeit der Gäste keinen richtigen Spielzug mehr ausführen.

Im Rücklick war das zweite Viertel die entscheidende Phase des Spiels aus Sicht der Falcons. Im Anschluss an einen Punt der Broncos zogen sie einen Angriff von 15 Spielzügen auf, der fast die Hälfte der Spielzeit (sieben Minuten und 17 Sekunden) aufbrauchte und mit einem Field Goal zum 10:7 abgeschlossen wurde. Boise State holte anschließend mit drei Spielzügen keinen Yard Raumgewinn und musste punten. Der Punt wurde von Brett Baldwinn geblockt, Tyler Weaver nahm den freien Ball an der 11-Yard-Linie auf und erzielte den Touchdown zum 17:7. Diesen Rückstand konnten die Broncos nie mehr ganz aufholen. "Das Spiel war wirklich repräsentativ für das, was wir die ganze Saison über gezeigt haben. Alle Mannschaftsteile leisten ihren Beitrag. In der Offensive haben wir, denke ich, gute Arbeit geleistet, weil wir in der Lage waren, neue First Downs zu holen und lange Angriffe aufzuziehen. In der Defensive hatten wir einige ganz wichtige Szenen, vor allem die beim vierten Versuch. Der Goal Line Stand war das Wichtigste überhaupt. Und offensichtlich auch die Special Teams mit dem geblockten Punt", sagte Head Coach Troy Calhoun zur Leistung seiner Mannschaft.

Hoch - 26.11.2016

Troy Calhouns Air Force Falcons schafften die Überraschung gegen Boise State.

Troy Calhouns Air Force Falcons schafften die Überraschung gegen Boise State. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Air Force Falconswww.goairforcefalcons.commehr News Boise State Broncoswww.broncosports.comSpielplan/Tabellen Air Force FalconsSpielplan/Tabellen Boise State Broncos
Booking.com
Air Force Falcons
Air Force Falcons
Boise State Broncos
American Athletic
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
NFL
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE