Unwürdiges Ende einer perfekten Saison

Die vier Speaking-Captains der Telfs Patriots U17 (v.l.): Oliver Willard, Lukas Ploder, Patrik Lercher und Sakir Cosar.Ganz optimal scheint in Österreich in diesem Jahr die Ausgestaltung der Nachwuchsmeisterschaften nicht gelungen zu sein. Auf jeden Fall fühlt man sich bei den Telfs Patriots nicht korrekt behandelt und äußerte sich in einer Pressemitteilung zum Thema wie folgt:

Während die Telfs Patriots ihre U17 Jugendmannschaft feiert, bleibt eine Anerkennung des Verbandes aus. Aber von Anfang: Die Verantwortlichen des AFBÖ gestalteten die Liga der U17 im heurigen Jahr etwas unglücklich und nicht durchdacht. Vier Mannschaften (Telfs Patriots, Steelsharks Traun, Junior Tigers, St. Pölten Invaders) starteten das erste Mal im 11-Mann-Football, was vom Verband sehr begrüßt wurde. Sieben Mannschaften spielten schon in der U17 Liga. Man wollte wohl den Rookies den Einstieg erleichtern, teilte die U17 Liga in zwei Gruppen, verabsäumte allerdings der Gruppe 2 ein Finale an- oder überhaupt über ein Ergebnis beziehungsweise den weiteren Verlauf nachzudenken. Die ersten beiden Teams sollten am Saisonende lediglich ein Konsolidierungsspiel gegen den fünften und sechsten der Meisterschaftsliga absolvieren.

In mehreren Gesprächen während der Jugendsaison, in denen man auf die Missstände hinwies, einigte man sich auf eine Medaillenvergabe seitens des Verbandes. Die Medaillen wurden wohl bestellt, doch war beim letzten Spiel in Mödling nicht einmal ein Funktionär anwesend, der diese hätte ausgeben können. Ganz abgesehen davon, dass auch keine Medaillen da waren. Das Ende der Geschichte: Die U17 der Telfs Patriots hat in sieben Spielen sieben Siege erreicht, hart gekämpft und bekommen nicht einmal einen Handshake. Was bleibt ist ein fahler Nachgeschmack. Wie es weitergeht? Das steht in den Sternen, aber die Patriots hoffen, dass den zukünftigen Rookies im Nachwuchsfootball eine größere Wertschätzung seitens des Verbandes entgegen gebracht wird, als dies heuer der Fall war."

Wittig - 08.11.2016

Die vier Speaking-Captains der Telfs Patriots U17 (v.l.): Oliver Willard, Lukas Ploder, Patrik Lercher und Sakir Cosar.

Die vier Speaking-Captains der Telfs Patriots U17 (v.l.): Oliver Willard, Lukas Ploder, Patrik Lercher und Sakir Cosar. (© Telfs Patriots)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Telfs Patriotswww.patriots.atmehr News U17football.atSpielplan/Tabellen U17League Map U17football-aktuell-Ranking Europa
U17
Schweiz
Schweiz
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College
College
College
NFL
NFL
Europa
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE