Football boomt in Passau

Bei den Tryouts in Passau war einiges los.
Die erfolgreiche Saison bei den Passau Pirates und der derzeitige Boom für American Football haben dafür gesorgt, dass die Eintrachtler an den letzten beiden Wochenenden äußerst gut besuchte Tryouts abhalten konnten. Dabei kamen zu den beiden Terminen jeweils mehr als dreißig Interessierte um sich in dem Sport auszuprobieren.

"Mit diesem Zuspruch hätten wir so gar nicht gerechnet. Wir freuen uns, dass unser Sport nicht nur die Zuschauer anzieht, sondern die Begeisterung soweit überschwappt, dass sich immer mehr auch in diesem Sport ausprobieren wollen", so Coach Andreas Scholler. Unter Mithilfe der Aktiven wurden die angehenden Rookies auf verschiedenen Stationen an die Sportart American Football herangeführt.

Football-Urgestein Anton Maroth unterwies auf seiner Station im Laufspiel. Hier konnten die Interessierten lernen, wie sich ein Handoff anfühlt, worauf es beim Tragen des Balles ankommt und durch welche Lücken ein Running Back zu schlüpfen hat.

Bei Spartenvostand Detlef Paßberger ging es zum ersten Mal in die Ausrüstung und die ersten Kontakte. "Gerade am Anfang ist es wichtig, Vertrauen in die Ausrüstung zu bekommen. Mit Shoulderpads, Helm und der richtigen Technik ist man beim Football vor schwerwiegenden Verletzungen geschützt. Blaue Flecken bleiben, wie in jedem anderen Kontaktsport, natürlich nicht aus. Aber mit dem ganzen Adrenalin im Körper spürt man es eigentlich nie", so Paßberger.
Bei Tight End Frank Art ging es dann um das richtige Fangen des Ledereis und die ersten Paßrouten. Mit Blocktechniken und Tackling konnte man sich auf den anderen Stationen vertraut machen. Hier wurde schnell deutlich, wie wichtig Winkel und Kraft in dieser anspruchsvollen Sportart sind.

"An solchen Tryouts kann sich jeder unabhängig von seinen körperlichen Voraussetzungen ausprobieren. Für den gegenseitigen Respekt untereinander ist es wichtig, dass man auch weiß, was andere Positionsgruppen zu leisten haben. Erfolg im Football ist nur möglich, wenn die gesamte Mannschaft zusammenhält, und jeder seine Aufgabe bestmöglich erfüllt", ist Coach Scholler von der Konzeption der Tryouts überzeugt. "Ab dieser Woche starten wir dann wieder ins Wintertraining. Hier wird in den nächsten Wochen viel Wert auf Technik, Kraft und Ausdauer gelegt. Das bietet den Rookies die Chance über den Winter die Grundtechniken bereits zu beherrschen ehe es ins Mannschaftstraining geht."

Zu den normalen Mannschaftstrainings am Mittwoch und Samstag kommt am Freitagabend ein eigenes Rookietraining unter der Leitung von Toni Maroth. Der Wunsch der Pirates ist für das kommende Jahr sowohl eine A-Tackle-Jugend als auch eine zweite Herrenmannschaft aufzubauen. "Gerade für uns alte Hasen ist das Niveau in der Bayernliga nicht mehr zu halten. Trotzdem wollen wir ja noch spielen und unseren Spaß haben. Wenn der Großteil der Tryout Teilnehmer dabei bleibt, könnten wir das nächstes Jahr schon schaffen."

Wittig - 26.10.2016

Bei den Tryouts in Passau war einiges los.

Bei den Tryouts in Passau war einiges los. (© Passau Pirates)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Passau Pirateswww.passau-pirates.netSpielplan/Tabellen 4. LigaSpielplan/Tabellen Passau Piratesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Passau Pirates

Spiele und Tabelle Passau Pirates

30.04.

Traunreut Munisier - Passau Pirates

20

:

37

07.05.

Passau Pirates - Königsbrunn Ants

48

:

7

Feldkirchen Lions

6

:

0

1.000

3

3

0

0

98

:

33

Passau Pirates

4

:

0

1.000

2

2

0

0

85

:

27

Augsburg Raptors

2

:

0

1.000

1

1

0

0

42

:

3

Traunreut Munisier

0

:

6

.000

3

0

3

0

46

:

97

Königsbrunn Ants

0

:

6

.000

3

0

3

0

17

:

128

11.06.

Passau Pirates - Feldkirchen Lions

15:00 Uhr

18.06.

Königsbrunn Ants - Passau Pirates

15:00 Uhr

09.07.

Feldkirchen Lions - Passau Pirates

15:30 Uhr

16.07.

Passau Pirates - Augsburg Raptors

15:00 Uhr

23.07.

Augsburg Raptors - Passau Pirates

15:00 Uhr

30.07.

Passau Pirates - Traunreut Munisier

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Passau Pirates
4. Liga Ost
4. Liga Ost
4. Liga Ost
4. Liga Nord

Berlin Rebels - Hamburg Huskies

87.4 % tippen auf Sieg der Berlin Rebels

Saarland Hurricanes - Munich Cowboys

74.2 % halten's mit den Saarland Hurricanes

Düsseldorf Panther - Paderborn Dolphins

75.5 % glauben an den Sieg der Düsseldorf Panther

Fursty Razorbacks - Kirchdorf Wildcats

52.3 % denken: Sieg Kirchdorf Wildcats

4. Liga Nord
4. Liga Nord
3. Liga
GFL

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Kiel Baltic Hurricanes

3

Dresden Monarchs

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Kiel Baltic Hurricanes

Langenfeld Longhorns

Wiesbaden Phantoms

Gießen Golden Dragons

Saarland Hurricanes

Schwäbisch Hall Unicorns

Nürnberg Rams

Ritterhude Badgers

Stuttgart Scorpions

Landsberg X-press

zum Ranking vom 21.05.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE