Thunderbirds starten in die Saison 2017

Head Coach Martin Lutzke (Berlin Thunderbirds)Auch im Berliner Süden steht das Wintertraining unmittelbar bevor und dazu gehört ein Seitenblick auf die voraussichtliche Konkurrenz. Diese nahm der sportliche Leiter der Berlin Thunderbirds Martin Lutzke unter die Lupe.

Wer die Gegner der Thunderbirds in der kommenden Saison sein werden, steht noch nicht fest. Das liegt daran, dass sich nach dem sportlichen Aufstieg der Rostock Griffins in die GFL 2 nur noch sechs Teams (einschließlich Aufsteiger Spandau Bulldogs) in der Regionalliga Ost befinden. Würden die beiden Letztplatzierten tatsächlich absteigen, wären es sogar nur noch vier. So ist es wahrscheinlich, dass die Berlin Bears und die zweite Mannschaft der Berlin Rebels in der dritthöchsten Liga verbleiben werden. Möglich ist auch ein Nachrücken des Tabellenzweiten der Oberliga Ost Jenaer Hanfrieds, damit die Regionalliga wieder mit sieben Mannschaften besetzt sein könnte. Sportlich mithalten könnte das Team von Jörg Hofmann allemal. Das alles ist bisher aber nur bloße Vermutung.

Einen wirklichen Favoriten für die Oberliga Ost sieht der Head Coach des letztjähren Aufsteigers im Tabellenzweiten des letzten Jahres: "Sollte Jena nicht nachrücken, sind sie der Top-Favorit für den Aufstieg." Die anderen Ligateams schätzt Lutzke unterschiedlich stark ein. Die Magdeburg Virgin Guards und auch den Aufsteiger aus der Landesliga Berlin Kobras sieht er unter bestimmten Umständen am Ende der Saison in der oberen Tabellenhälfte, die Teams aus Erfurt und Chemnitz (so dieses in der Oberliga verbleibt) eher in der unteren.

Zu den sportlichen Zielen seines Team für das Jahr 2017 äußerte sich Lutzke abschließend: "Je nach Zusammensetzung sollte ein Platz im unteren oder oberen Mittelfeld drin sein. Noch habe ich keinen Überblick über die, die aufhören und andere Umstände, wie alle anderen Teams eben auch. Sollte es richtig gut für uns laufen und vielleicht auch die Ligaeinteilung nicht zu schwer für uns ausfallen, sollten wir den zweiten Platz ins Auge fassen können. Für mehr müssen wir hinter den Kulissen einiges bewegen, da geht es ja nicht mehr nur um den grünen Rasen, das müssen wir abwarten. Nur mit dem Abstieg sollten wir nichts zu tun haben, aber das wird Chemnitz vor einem Jahr auch gedacht haben, also aufpassen."

Ab Mittwoch beginnt das Wintertraining für Lutzkes Team: "Jetzt geht es um die Basics, egal was Du machst, Blocken und Tacklen wirst Du als Thunderbird auch in 2017 können müssen. Da wir in drei Leistungsklassen trainieren, ist bei uns immer und jederzeit Tryout für Neue, Anfänger oder Quereinsteiger aus anderen Sportarten. Das geht bei uns immer parallel."

Thomas Sellmann - 25.10.2016

Head Coach Martin Lutzke (Berlin Thunderbirds)

Head Coach Martin Lutzke (Berlin Thunderbirds) (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Berlin Thunderbirdswww.berlinthunderbirds.deSpielplan/Tabellen 4. LigaSpielplan/Tabellen Berlin Thunderbirds
Berlin Thunderbirds
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Baden-Württemberg
GFL
GFL
GFL
GFL
4. Liga
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE