Devils schlagen Wolfpack

Am letzten Sonntag waren die Gelsenkirchen Devils zum letzten Spiel der NRW-Oberliga-Saison 2016 in Mönchengladbach beim Wolfpack zu Gast und konnten dort mit 12:9 die Begegnung für sich entscheiden. Damit beenden die Devils das Jahr mit dem zweiten Tabellenplatz und den meisten Offense-Punkten in der Liga.

Es war eine Zitterpartie und die Zuschauer merkten, dass nach dieser sehr langen Saison, die Kräfte auf beiden Seiten zu Ende gingen. Trotzdem zeigten beide Mannschaften wahren Kampfgeist und waren voller Emotion dabei. Das Wolfpack wollte noch den dritten Platz erreichen, die Devils aber wollten keine Punkte mehr abgeben. Den Gelsenkirchener gelang dies, obwohl es zwischenzeitlich nicht so aussah.

Die Offense der Devils startete ins Spiel, konnte aber anfangs noch nicht viele Yards zurücklegen. Ebenso erging es den Mönchengladbachern. Immer wieder scheiterten beide Mannschaften an der Defense der Gegner, obwohl gerade diese bei den Devils aufgrund von Verletzungen stark dezimiert war. Außer einem nicht gegebenen Touchdown und einem verschossenen Field Goal-Versuch verlief das erste Viertel ruhig und keine Mannschaft auf dem Platz konnte punkten.

Im zweiten Viertel sollte es dann anders aussehen. Es gab ein ordentliches Kräftemessen und die Emotionen waren außer Kontrolle. Dafür hagelte es im gesamten Viertel ordentlich Strafen. Mönchengladbach konnte anfangs durch ein Field Goal punkten, somit stand es 3:0. Die Devils wollten natürlich nachziehen, scheiterten aber immer wieder. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verwandelte Patrick Lübbert ein Field Goal zum 3:3-Halbversenkte und den Ausgleich schaffte. Mit einem Spielstand von 3:3 ging es dann in die Pause.

Das dritte Viertel sollte nicht viel verändern. Beide Teams bissen sich die Zähne aus. Nachdem die Devils den Ball nach einer Interception an die eigene 35 Yard Line tragen konnten, ging dieser leider nach einem Fumble wieder an Mönchengladbach. Das Wolfpack schaffte es dieses Mal die Devils-Defense zu durchbrechen und wurde mit einem Touchdown zum 9:3 belohnt. Doch dann kamen die Zuschauer aus dem Staunen nicht heraus.

Devils-Wide Receiver Gil Deblaereu fing den Ball und rannte 95 Yards quer über das Feld zum Touchdown in die Mönchengladbacher Endzone zur 10:3-Führung. Nachdem das Wolfpack an der eigenen Endzone starten musste, drängte Sebastian Busse drängte Quarterback mit Ball in die eigene Endzone. Safety und 12:9 für die Devils. Mit diesem Spielstand ging es dann ins vierte Viertel.

Dieses war jedoch bei beiden Mannschaften nicht erfolgreich. Kein Team konnte im gesamten Viertel Punkte erzielen. Die Devils konnten zwar nochmal intercepten, wurden aber diesmal nicht belohnt. Es blieb beim Stand von 12:9 und die Gelsenkirchener konnten sich mit einem Sieg verabschieden.


Tillmann - 20.10.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Gelsenkirchen Devilswww.gelsenkirchen-devils.demehr News Mönchengladbach Wolfpackwww.mg-wolfpack.deSpielplan/Tabellen 4. LigaSpielplan/Tabellen Gelsenkirchen DevilsSpielplan/Tabellen Mönchengladbach Wolfpackfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Mönchengladbach Wolfpack
Assindia Cardinals
Assindia Cardinals
Assindia Cardinals
Assindia Cardinals
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Langenfeld Longhorns

Cologne Crocodiles - Kiel Baltic Hurricanes

58.9 % tippen auf Sieg der Kiel Baltic Hurricanes

Allgäu Comets - Frankfurt Universe

53.6 % sehen als Sieger die Frankfurt Universe

Bonn Gamecocks - Assindia Cardinals

53 % glauben an den Sieg der Bonn Gamecocks

Potsdam Royals - Lübeck Cougars

86.1 % denken: Sieg Potsdam Royals

Langenfeld Longhorns
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Düsseldorf Typhoons
Düsseldorf Typhoons
Cologne Crocodiles

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Kiel Baltic Hurricanes

3

Dresden Monarchs

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Kiel Baltic Hurricanes

Langenfeld Longhorns

Wiesbaden Phantoms

Gießen Golden Dragons

Saarland Hurricanes

Schwäbisch Hall Unicorns

Nürnberg Rams

Ritterhude Badgers

Stuttgart Scorpions

Landsberg X-press

zum Ranking vom 21.05.2017
Cologne Crocodiles
Wuppertal Greyhounds
Bonn Gamecocks
Neuss Legions
Remscheid Amboss
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE