Weiter, immer weiter

Für Alabamas Offensive Coordinator Lane Kiffin war es ein besonderer Sieg in KnoxvilleDie Alabama Crimson Tide schlagen im Spitzenspiel der SEC die Tennessee Volunteers deutlich mit 49:10. Die Tide ist unter Nick Saban gegen Teams aus der SEC East seit 2010 ungeschlagen. Die Letzte Niederlage gegen South Carolina ist über sechs Jahre her. Auch gegen die Comeback Kids aus Knoxville gab es einen Erfolg.

Am deutlichsten wird der Unterschied wohl, wenn man sich die Laufstatistiken zu diesem Spiel ansieht. Alabama lief 49 mal für 438 Yards, im Schnitt knapp 9 Yards pro Lauf. Auch die Volunteers versuchten mit 32 Anläufen ins Spiel zu kommen, jedoch resultierten daraus lediglich 32 Yards, also ein Yard Raumgewinn pro Versuch. Trotz der Abgänge in der Front Seven Alabamas, ist die Einheit über die Maßen stark.

In der Offense war es besonders für den Gäste Coordinator Lane Kiffin ein besonderes Spiel. Er war 2009 für ein Jahr Head Coach in Knoxvile und wurde nach nur einem Jahr entlassen. Dies sorgte vor allem bei den Fans für reichlich Zündstoff. Nach drei Jahren als Cheftrainer bei den USC Trojans hatte Kiffin 2014 bei Nick Saban angeheuert und seine Offense wird von Jahr zu Jahr besser.

So ist die Geschichte dieses ungleichen Duells auch schnell erzählt. ArDarius Stewart brachte die Gäste Ende des ersten Viertels via 29 Yard Lauf in Führung. Im Anschluss scorte die Defense ihren nächsten Touchdown. Sabans Mannen haben damit in neun aufeinander folgenden Spielen einen defensiven Score erzielt, diesmal war Ronnie Harrison verantwortlich der einen Pass von Joshua Dobbs abfing und in die Endzone trug.

Defensive End Derek Barnett sorgte dann kurzzeitig für Hoffnung bei den Orangenen, als er ein Fumble von Jalen Hurts provozierte und seine Mannschaft so in gute Feldposition brachte. Alvin Kamara scorte wenig später. Doch Jalen Hurts nahm Revanche. Noch vor der Pause scorte er per Lauf, Halbzeitstand, 21:7.

Auch nach dem Wechsel blieb der junge Spielmacher erfolgreich. Seine beiden Touchdown Läufe zum zwischenzeitlichen 35:10 waren die Vorentscheidung in diesem Spiel. Auch Bo Scarbrough und Eddie Jackson durften sich noch in die Scorerliste eintragen. Tennessee hat nächste Woche spielfrei, Alabama empfängt die Texas A&M Aggies.

Christian Schimmel - 16.10.2016

Für Alabamas Offensive Coordinator Lane Kiffin war es ein besonderer Sieg in Knoxville

Für Alabamas Offensive Coordinator Lane Kiffin war es ein besonderer Sieg in Knoxville (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Alabama Crimson Tidewww.rolltide.commehr News Tennessee Volunteerswww.utsports.comSpielplan/Tabellen Alabama Crimson TideOpponents Map Alabama Crimson TideSpielplan/Tabellen Tennessee VolunteersOpponents Map Tennessee Volunteers
Alabama Crimson Tide

Spiele Alabama Crimson Tide

03.09.

Alabama Crimson Tide - Florida State Seminoles

02:00 Uhr

09.09.

Alabama Crimson Tide - Fresno State Bulldogs

21:30 Uhr

17.09.

Alabama Crimson Tide - Colorado State Rams

01:00 Uhr

23.09.

Vanderbilt Commodores - Alabama Crimson Tide

30.09.

Alabama Crimson Tide - Ole Miss Rebels

07.10.

Texas A&M Aggies - Alabama Crimson Tide

14.10.

Alabama Crimson Tide - Arkansas Razorbacks

21.10.

Alabama Crimson Tide - Tennessee Volunteers

04.11.

Alabama Crimson Tide - LSU Tigers

11.11.

Mississippi State Bulldogs - Alabama Crimson Tide

18.11.

Alabama Crimson Tide - Mercer Bears

25.11.

Auburn Tigers - Alabama Crimson Tide

Spielplan/Tabellen Alabama Crimson Tide
American Athletic
American Athletic
American Athletic
American Athletic
MAC
MAC
Independents
Independents
Big 12
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE