Greyhounds verlieren in Rheine

Die Wuppertal Greyhounds haben mit einer für sie enttäuschenden 6:14-Niederlage gegen die Rheine Raptors die NRW Verbandsliga Ost-Saison 2016 beendet. Beide Teams gingen mit Recht dezimierten Kader ins Spiel und das Verletzungspech sollte sich schon zu Beginn der Partie bei beiden Mannschaften fortsetzen.

So fielen früh im ersten Viertel auf beiden Seiten die hervorragenden Running Backs, Maximilian Quandt bei den Raptor und Daniel Köther bei den Greyhounds für den Rest der Begegnung aus.

In Folge entwickelte sich ein ungemein faires Spiel beider Teams auf Augenhöhe. Gerade einmal 45 Yards Strafen für beide Teams zusammen mussten die Schiedsrichter um White Head Stefan Reimer verhängen.

Im ersten Viertel konnten beide Angriffsreihen zwar gute Akzente setzen, scheiterten aber dann jeweils kurz vor der Endzone des Gegners. Im zweiten Abschnitt waren es dann die Greyhounds, die mit gutem Laufspiel bis kurz vor die Endzone der Raptors kamen. Mit einem kurzen Lauf durch die Mitte konnte Fullback Wolfram Englmayer die Greyhounds mit 6:0 in Führung bringen. Doch kurz vor der Pause erzielte der Spielmacher der Raptors mit einem Pass über 40 Yards die 7:6-Halbzeitführung.

Und schon schnell nach Wiederanpfiff die gleiche Konstellation. Wiederum durch schönes Passspiel erzielten die Hausherrn die 14:6-Führung, die dann bis zum Schlusspfiff bestand haben sollte. Zwar versuchten die Greyhounds nochmals zu kontern, schlugen sich am Ende durch viele Fehler aber selbst. So wurde alleine im letzten Viertel durch zwei Fumbles und zwei Interceptions der Ball viermal an den Gegner verloren.

"Natürlich will man jedes Spiel gewinnen", so Greyhounds-Head-Coach Achim Otto: "und einen etwas faden Beigeschmack hat diese Niederlage im letzten Saisonspiel schon. Jedoch haben wir als Aufsteiger eine hervorragende Saison gespielt und belegen am Ende einen guten zweiten Tabellenplatz."

"Wenn wir rückblickend auf die Saison schauen und analysieren warum es am Ende nicht zum ersten Tabellenplatz gereicht hat ist diese Niederlage nicht ausschlaggebend", so Otto. "Das verlorene erste Saisonspiel bei den Münster Blackhawks welches wir 10 Sekunden vor Ende mit 7:3 verloren haben war da wohl maßgebend."


Tillmann - 13.10.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News 5. Liga NRWmehr News Rheine Raptorswww.rheine-raptors.demehr News Wuppertal Greyhoundswww.greyhounds-football.com Spielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen 5. Liga NRWLeague Map 5. Liga NRWSpielplan/Tabellen Wuppertal GreyhoundsOpponents Map Wuppertal Greyhoundsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
USA erleben
Wuppertal Greyhounds
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Troisdorf Jets
Troisdorf Jets

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

73 % glauben an den Sieg der Berlin Rebels

Saarland Hurricanes - Allgäu Comets

57.5 % halten's mit den Allgäu Comets

Paderborn Dolphins - Langenfeld Longhorns

55.7 % favorisieren die Paderborn Dolphins

Düsseldorf Panther - Bonn Gamecocks

79.9 % favorisieren die Düsseldorf Panther

Cologne Falcons
Cologne Falcons
Bonn Gamecocks
Bonn Gamecocks
Assindia Cardinals
Cologne Crocodiles
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Berlin
Hamburg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Kiel Baltic Hurricanes

5

Dresden Monarchs

6

Berlin Rebels

7

Cologne Crocodiles

8

Ingolstadt Dukes

9

Marburg Mercenaries

10

Potsdam Royals

Lübeck Cougars

Cologne Falcons

Stuttgart Scorpions

Elmshorn Fighting Pirates

Saarland Hurricanes

Ritterhude Badgers

Troisdorf Jets

Assindia Cardinals

Hamburg Huskies

Montabaur Fighting Farm.

zum Ranking vom 20.08.2017
Hessen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE