Greyhounds U19 weiterhin erfolgreich

Die U19 aus Wuppertal war wieder erfolgreichSo langsam scheint sich die U19 der Wuppertal Greyhounds an das Gewinnen zu gewöhnen. Der vierte Sieg in den letzten fünf Spielen bringt die Junioren auf den dritten Tabellenplatz der U19 Landesliga NRW.

Zu Beginn der Saison schien es als wenn das neue Team der Bergischen ordentlich Lehrgeld bezahlen müsste und kaum Chancen auf Siege hätte. Nach einem 14:14 unentschieden zum Auftakt bei den Schiefbahn Riders setze es drei deftige Niederlagen in Folge.

Doch dann zeigte das Team was in Ihnen steckt. Nach drei Siegen in Folge, davon zwei zu Null gewonnen, und der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Heinsberg zeigten die Jungs im letzten Spiel gegen die Rheine Raptors wieder eine überzeugende Vorstellung und gewannen letztendlich souverän mit 28:0.

Schon im zweiten Spielzug des Spiels konnte Linebacker Gian Luca Emmert einen Fumble von den Raptors sichern. Im Anschluss markierte Quarterback Julien Awater mit einem kurzen Lauf die 6:0-Führung der Greyhounds. Die starke Defense war es, die für das nächste Highlight sorgte. Defensive End Janek Wenke fing einen Pass der Raptors ab und trug diesen über 25 Yards bis in die Endzone der Hausherrn zur 12:0-Halbzeitführung.

Im dritten Viertel konnte keiner der beiden Mannschaften zu Punkte kommen. Im letzten Spielabschnitt zeigten sich die Jungs der Greyhounds wieder spielbestimmend. So konnte Linebacker Johannes Klimaschka einen Fumble an der eigenen 40 Yards-Linie sichern und somit sein Angriffsteam in Ballbesitz bringen.

Direkt im ersten Versuch zeigte Julien Awater einen spektakulären Lauf über 60 Yards in die Endzone des Gegners und erhöhte somit die Führung auf 18:0. Die anschließende Two-Point-Conversion verwandelte Running Back Bela Lawrenz sicher zum 20:0.

Jegliche Bemühungen der Gastgeber wurden in Folge von einer kompromisslosen Defense der Greyhounds im Keim erstickt. So waren es wiederum Gian Luca Emmert und Johannes Klimaschka, die zwei Fumbles der Raptors sichern konnten.

Kurz vor Schluss krönte der starke Running Back Bela Lawrenz sein gutes Spiel mit einem 1 Yard-Touchdown-Lauf zur 26:0-Führung. Die anschließende Two-Point-Conversion konnte Pascal Awater mühelos zum 28:0-Endstand verwerten.

Head Coach Jesse Moore nach dem Spiel: " das war eine Super Vorstellung der Jungs, das darf man so einfach mal erwähnen. Die Jungs finden einfach immer besser zusammen, das macht ne Menge Spaß."

Und auch Defensive Coordinator Fabian Thielmann war zufrieden: "Die Null steht, da kann es nicht viel zu kritisieren geben. Insgesamt haben wir eine Bärenstarke Verteidigung und die Jungs sichtlich Spaß am Spiel."

Nach diesem Sieg belegen die Wuppertal Greyhounds den dritten Tabellenplatz und wollen im letzten Spiel der Saison zu Hause gegen die Sauerland Mustangs noch einmal ein richtiges Feuerwerk abbrennen. Das Spiel ist für Samstag, den 22. Oktober 2016 angesetzt.

Tillmann - 13.10.2016

Die U19 aus Wuppertal war wieder erfolgreich

Die U19 aus Wuppertal war wieder erfolgreich (© Greyhounds)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Rheine Raptorswww.rheine-raptors.demehr News Wuppertal Greyhoundswww.greyhounds-football.com mehr News weitere Ligen U19Spielplan/Tabellen weitere Ligen U19League Map weitere Ligen U19football-aktuell-Ranking Deutschland
Wuppertal Greyhounds
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Düsseldorf Bulldozer
Düsseldorf Bulldozer
Schiefbahn Riders
Schiefbahn Riders
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther

Dresden Monarchs - Braunschweig NY Lions

69.7 % tippen auf Sieg der Braunschweig NY Lions

Allgäu Comets - Munich Cowboys

70.3 % sehen als Sieger die Allgäu Comets

Rostock Griffins - Langenfeld Longhorns

65.9 % favorisieren die Rostock Griffins

Saarland Hurricanes - Albershausen Crusad.

80.5 % setzen auf die Saarland Hurricanes

Remscheid Amboss
Remscheid Amboss
Bonn Gamecocks
Gelsenkirchen Devils
Assindia Cardinals
Düsseldorf Typhoons
Paderborn Dolphins
Solingen Paladins
Langenfeld Longhorns
Cologne Falcons

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys

Berlin Rebels

Gießen Golden Dragons

Potsdam Royals

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Berlin Kobras

Cologne Crocodiles

Nürnberg Rams

zum Ranking vom 17.06.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE