In letzter Sekunde

Butch Jones musste lange um den Sieg gegen Georgia zitternVolunteers Fans sind das gewöhnt. Ihr Team wacht in diesem Jahr grundsätzlich frühestens im dritten Viertel auf. Gegen den krassen Außenseiter Appalachian State benötigte man die Verlängerung. Virginia Tech hielt beim neuen Rekordspiel im Infield des Bristol Speedways eine Halbzeit mit bevor Dobbs und Co. Ins Rollen kamen. Auch gegen Ohio taten sich die Orangenen schwer und letzte Woche lag Florida bereits 21 Punkte vorne, als Tennessee in Gang kam und 38 Zähler in Folge scorte.

Doch bei diesem Spiel mussten sich selbst die optimistischsten Fans eingestehen, dass es zu spät war. Jacob Eason, Georgias unerfahrener Quarterback hatte seine Mannschaft zehn Sekunden vor Schluss in Führung gebracht. Eason war vorher für einen Touchdown auf der anderen Seite verantwortlich, als Vols Defensive Tackle Dereck Barnett ihn in der eigenen Endzone Sackte und dabei auch den Ball frei schlug. Corey Vereen eroberte diesen und Tennessee lag in Führung. Dann kam Easons Touchdown Pass auf Riley Ridley zehn Sekunden vor Schluss. Ball Game, dachten alle.

Evan Berry returnte den folgenden Kick off...

Butch Jones musste lange um den Sieg gegen Georgia zittern

Butch Jones musste lange um den Sieg gegen Georgia zittern (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
HUDDLE - Das American Football Magazin
Georgia Bulldogs
Ole Miss Rebels
SEC
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
Europa
Europa
Welt
Welt
Welt
NFL
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE