FCS-Bison schocken Iowa

Der Quarterback C. J. Beathard hat sein erstes Spiel in einer regulären Saison verloren - und das gegen North Dakota State aus der FCS.Iowa State, Kansas State, Colorado State, Minnesota und Kansas. Seit 2010 haben die North Dakota State Bison, die Top-Mannschaft aus der FCS, diese fünf FBS-Teams geschlagen. Doch das Schockierendste wartete noch - und gestern war es soweit: Gegen die Nummer 13 des Landes, den Iowa Hawkeyes, die Big Ten West Division Champions aus dem letzten Jahr, die die letzten 14 Spiele in regulären Saisons gewonnen hatten und deren Quarterback C. J. Beathard bisher ungeschlagen war (ausgenommen Championship und Bowl Games), gewann das Team aus Fargo knapp und in letzter Sekunde 23:21, um die Hawkeyes zu schocken und ihnen wohl jegliche Chancen auf eine Playoffs-Teilnahme zu verwehren.

Von Beginn an waren die beiden Mannschaften auf Augenhöhe. Die erste Punkte erzielte die Defense von North Dakota State, als Mj Stumpf einen Pass von Beathard abfing und über 21 Yards in die Endzone trug. Iowa wusste jedoch zu antworten, dank zweier Touchdown-Pässe von Beathard, einen zu Riley McCarron über 30 und den anderen zu Matt VandeBerg über 14 Yards, ging die Heimmannschaft wieder in Führung und lag zur Halbzeit 14:7 in Führung.

Doch die Bison ließen sich nicht abwimmeln und glichen durch einen punktreichen ein Yard Lauf von King Frazier wieder aus. Wieder war es jedoch Beathard, der seine Offense Richtung Endzone führte und dort VandeBerg für das 21:14 fand.

Im letzten Viertel dominierte dann jedoch North Dakota State. Drei Minuten vor Ende fand Easton Stick seine Anspielstation Chase Morlock für sechs Punkte. Mutig entschieden sich die Bison dann sogar für den Zweipunktversuch, der jedoch scheiterte. So schien es beim Stand von 21:20 so, als ob die Hawkeyes noch einmal mit einem blauen Auge davonkommen könnten. Stattdessen stoppten die Gäste jedoch die Offense Iowas sofort und beim letzten Drive der Partie rannte Stick selbst für 29 Yards, die Bison hatten sich in Field Goal Range positioniert. Als die Uhr auslief traf dann Cam Pederson dieses auch, um die Partie für sein Team zu entscheiden.

Für die FCS-Mannschaft dürfte es wohl der beeindruckendste Sieg in der Teamgeschichte sein. Der amtierende Meister in der FCS, der die letzten fünf Jahre die Championship gewonnen hat, überzeugte auf allen Ebenen. Besonders die Verteidigung stach heraus, denn diese hielt das eigentlich so erfolgreiche Laufspiel der Hawkeyes bei nur 34 Yards.

Iowa wird sich derweil vor allem ärgern, dass man sich überhaupt dazu entschieden hatte, gegen North Dakota State zu spielen. Zwar war das gestrige Ergebnis eine Überraschung - es ist erst das vierte Mal, dass eine FBS-Universität von einem FCS-Team geschlagen wurde - doch wenn es von jemand zu erwarten war, dann von den Bison. Hier genau liegt das Problem für Iowa: Ein Sieg hätte nichts bedeutet und lediglich ein Schulterzucken hervorgerufen (immerhin hätte man nur gegen jemanden aus der FCS gewonnen), eine Niederlage war jedoch schon vor Spielbeginn durchaus denkbar und hat nun den Hawkeyes mit aller Wahrscheinlichkeit die Chance auf die Playoffs genommen. Die kommenden FBS-Gegner von North Dakota State werden sich wohl dementsprechend auch schon darüber freuen, dass sie ein Spiel mit den Bison angesetzt haben.

Kai Weiß - 18.09.2016

Der Quarterback C. J. Beathard hat sein erstes Spiel in einer regulären Saison verloren - und das gegen North Dakota State aus der FCS.

Der Quarterback C. J. Beathard hat sein erstes Spiel in einer regulären Saison verloren - und das gegen North Dakota State aus der FCS. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NCAA FCSwww.ncaafootball.commehr News Iowa Hawkeyeswww.hawkeyesports.comSpielplan/Tabellen Iowa HawkeyesOpponents Map Iowa Hawkeyesfootball-aktuell-Ranking College
USA erleben
NCAA FCS
Big Ten
Big Ten
Big Ten
SEC
American Athletic
Pac 12
ACC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE