Clemson entkommt Troy

Viel zu feiern hatten die Fans der Tigers nicht. Vielleicht ist es für Clemson noch nicht soweit schon in Panik zu verfallen, aber sicherlich sollten die Tigers sich ein paar ernste Gedanken machen. Nachdem man in der letzten Woche große Probleme mit Auburn hatte, entkammen die Tigers am gestrigen Spieltag nur knapp den Troy Trojans. Clemson gewann im heimischen Memorial Stadium mit 30-24. Wie schon gegen Auburn fand die Offensive der Tigers nie einen richtigen Rhytmus und agierte fehlerhaft.

Die Offensive Line der Tigers offenbarte erneut große Schwächen und hatte erhebliche Probleme die Defensive der Trojans in den Griff zu bekommen. Das Laufspiel der Tigers fand nicht statt. Clemson gelangen nur 122 Laufyards. Quarterback Deshaun Watson erlief davon 55 Yards. Running Back Wayne Gallmann erlief nur 34 Yards (sein schlechtester Wert seit dem 22.11.2014).

Watson hatte 53 Passversuche. Viel zu viel für ein Team. dass sonst sehr ausbalanciert spielt. In der gesamten letzten Saison gab es kein Spiel, in dem Watson derart viele Passversuche unternehmen musste. Der Ertrag waren 292 Passyards, drei Touchdowns und zwei Interceptions. Durch das schwache Spiel der O-Line steht Watson derzeit permanent unter Druck. Allerdings fehlt es ihm zum Teil auch an der Leichtigkeit, die ihn in der vergangen Saison zu einem der Heisman Trophy Finalisten gemacht hat.

Ohne die Leistung der Troy Trojans zu schmälern, muss man festhalten das die Tigers sich einen Großteil der Probleme selbst bereiteten. So ließen die Passempfänger der Tigers gleich mehrere gute Bälle ihres Quarterbacks einfach fallen. Ray-Ray McCloud
gelang es bei einem Punt Return die Defensive der Trojans abzuschütteln, nur um den Ball aus unerklärlichen Gründen kurz vor der Goal Line fallen zu lassen. Troy sicherte sich danach den Ball.

Clemson führte zur Halbzeit nur 13-10 und auch in der zweiten Halbzeit wurde es nicht wirklich besser. Nur im letzten Viertel kamen die Tigers mal ins Rollen und erspielten 17 Punkte hintereinander. Aber selbst das sorgte nicht für die übliche Sicherheit, denn die Trojans erzielten prompt zwei Touchdowns und verkürzten eine Minute vor Spielende auf 30-24. Der folgende Onside Kick der Trojans war erfolglos und Clemson ersparte sich zusätzliche Aufregung.

Für Clemson folgen jetzt Spiele gegen South Carolina State und Georgia Tech. Für Coach Dabo Swinney und seine Jungs ist es dringend notwendig diese Spiele zu nutzen, um zu alter Leistungsstärke zu finden. Ansonsten könnte es sein, dass man in Clemson alle Hoffnungen auf eine erneute Teilnahme an den Playoffs schon nach dem Spiel gegen Louisville (Week 5) begraben muss.

Bodenstein - 11.09.2016

Viel zu feiern hatten die Fans der Tigers nicht.

Viel zu feiern hatten die Fans der Tigers nicht. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Clemson Tigerswww.clemsontigers.commehr News Troy Trojanswww.troytrojans.comSpielplan/Tabellen Clemson TigersSpielplan/Tabellen Troy Trojansfootball-aktuell-Ranking College
Troy Trojans

Spiele Troy Trojans

24.12.

Troy Trojans - Ohio Bobcats

28

:

23

03.09.

Troy Trojans - Austin Peay

57

:

17

10.09.

Clemson Tigers - Troy Trojans

30

:

24

18.09.

Southern Miss Golden Eagles - Troy Trojans

31

:

37

25.09.

Troy Trojans - New Mexico State Aggies

52

:

6

01.10.

Idaho Vandals - Troy Trojans

13

:

34

15.10.

Troy Trojans - Georgia State Panthers

31

:

21

21.10.

South Alabama Jaguars - Troy Trojans

21

:

28

05.11.

Troy Trojans - Massachusetts Minutemen

52

:

31

12.11.

Troy Trojans - App. St. Mountain.

28

:

24

18.11.

Troy Trojans - Arkansas State Red Wolves

3

:

35

26.11.

Texas State Bobcats - Troy Trojans

7

:

40

03.12.

Georgia Southern Eagles - Troy Trojans

28

:

24

Spielplan/Tabellen Troy Trojans
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
Cheerleading
College
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE