Passau geschwächt - Würzburg rüstet auf

Die Passau Pirates haben sich mit der Meisterschaft in der Bayernliga Süd die beste Ausgangssituation für den Aufstieg in die dritte Liga geschaffen. Auch wenn die Mannschaft von Head Coach Andreas Walter auf ihren StammQuarterback Roman Schenk verzichten muss, rechnen sich die Eintracht Footballer im Halbfinale gegen die Würzburg Panthers doch gute Chancen aus: "Playoff-Spiele haben einen ganz eigenen Charakter. Man muss auf den Punkt abliefern, weil es nur diese eine Chance gibt. Dass Roman Schenk nicht dabei sein kann ist schade, aber wir werden Lukas bis dahin auf ein ähnliches Niveau bringen. Der große Faktor ist eigentlich die Offensive Line, und die hat die ganze Saison abgeliefert. Die Kulisse im Stadion wird etwas ganz Besonderes. So eine Wand an Zuschauern kann beides sein, Antrieb oder Belastung.", so der Head Coach im Interview.

Mit den Würzburg Panthers kommt ein attraktiver Gegner nach Passau, der von einem der namhaftesten Trainern in Deutschland gecoacht wird. Martin Hanselmann führte 2001 die deutsche Nationalmannschaft zum Europameistertitel und war auch in der GFL mit den Cologne Falcons erfolgreich. Er überraschte auch vor kurzem mit der Verpflichtung von zwei weiteren US-Amerikanern für die Playoffs. Damit werden die Panthers wohl als einziges Team in den Playoffs das Ausländerkontingent von sechs Spielern voll ausschöpfen. Allerdings widerspricht sich Coach Hanselmann mit diesem Schachzug selbst und musste dafür im Netz auch schon Kritik einstecken: "Eigentlich denke ich, dass diese US-Spieler keinen wirklichen Unterschied mehr machen. Oft sind es sehr gute Athleten die so augenscheinlich in Erscheinung treten. Natürlich kennen sie den Sport und haben somit schon eine gewisse Vorkenntnis. Ich denke den Unterschied macht das kontinuierliche Training aller Spieler gemeinsam", gab er beim Trainerinterview zu Protokoll.

Auf der anderen Seite hat er bei der Übernahme des Traineramtes in Würzburg die Bundesliga als eines der mittelfristigen Ziele genannt, und will nun die Chance auch bestmöglich wahrnehmen. Für Passaus Coach Andreas Walter macht es für die Vorbereitung wenig Unterschied: "Die beiden neuen Amerikaner von Würzburg haben beide in Division 1 Colleges gespielt und sind damit schon Ausnahmetalente. Es ist für unser Team aber umso mehr Ansporn und Herausforderung, gegen solche Talente zu bestehen. Wir haben eine starke Defense und werden von Beginn an versuchen Ihren Rhythmus zu stören. Gerade bei den Linespielern sehe ich den Vorteil auf unserer Seite."

Das nötigt auch Gästetrainer Hanselmann Respekt ab: "Was ich bisher gesehen habe von den Pirates ist eine sehr gute Leistung auf beiden Linien. Das ist für jeden Gegner ein Problem, denn dort werden die Spiele ja letztendlich entschieden. Über die Saison sieht man eine eingespielte Verteidigung die den Gegnern oft das Laufspiel genommen hat. Im Angriff dagegen ein dominantes Laufspiel mit einem sehr guten Running Back. Beeindruckend ist auch die physische Bereitschaft der Spieler aus Passau. Diese Kombination werden wir sicherlich versuchen zu beachten, denn warum sollte ein erfolgreiches Team seine Struktur verändern."

Den Erfolg aus der regulären Saison fortzusetzen wird für die Mannschaft um Teamkapitän Florian Schneider sicher ein hartes Stück Arbeit werden. Denn mittlerweile steht fest, dass es aufgrund des Abstiegs der München Rangers und der Franken Knights aus der GFL 2, voraussichtlich nur einen Aufsteiger aus der Bayernliga geben wird. Die Passau Pirates werden nicht zuletzt deshalb am Sonntag alles in die Waagschale werfen, um sich das Finale, das zwei Wochen später ausgetragen wird zu sichern. Denn nur mit zwei weiteren Siegen spielt man nächstes Jahr sicher in der dritten Liga.

Großartig werden in jedem Fall die Kulisse und das Rahmenprogramm. Die Tore zum Stadion sollen bereits eine gute Stunde vor dem Kickoff geöffnet werden. Vor der Haupttribüne wird dann eine Liveband den Fans einheizen, bevor dann um 14:45 das Spektakel mit dem Einlauf der beiden Teams beginnen wird. Nach dem Münzwurf, der von Passaus OB Jürgen Dupper durchgeführt wird, fliegt dann das Lederei wieder durch das Dreiflüssestadion. Ein gutes Omen, denn noch nie hat eine Passauer Footballmannschaft den Rasen in Passaus Vorzeigestadion als Verlierer verlassen. Die Studentenmannschaft Passau Red Wolves verteidigte hier 1991 zum ersten Mal den Titel des Deutschen Hochschulmeisters und die Pirates feierten an gleicher Stelle vor vier Jahren den ersten Sieg in der Landesliga.

Wittig - 08.09.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Passau Pirateswww.passau-pirates.netmehr News Würzburg Pantherswuerzburg-panthers.comSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Passau PiratesOpponents Map Passau PiratesSpielplan/Tabellen Würzburg PanthersOpponents Map Würzburg Panthersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Würzburg Panthers

Spiele Würzburg Panthers

28.04.

Landsberg X-press - Würzburg Panthers

33

:

0

06.05.

Würzburg Panthers - Neu-Ulm Spartans

22

:

20

20.05.

Würzburg Panthers - Burghausen Crusaders

12

:

22

27.05.

Würzburg Panthers - Fursty Razorbacks

0

:

37

03.06.

Würzburg Panthers - Passau Pirates

28

:

21

09.06.

Burghausen Crusaders - Würzburg Panthers

14

:

34

17.06.

Würzburg Panthers - Landsberg X-press

20

:

21

01.07.

München Rangers - Würzburg Panthers

15:00 Uhr

08.07.

Würzburg Panthers - München Rangers

15:30 Uhr

14.07.

Neu-Ulm Spartans - Würzburg Panthers

16:00 Uhr

29.07.

Passau Pirates - Würzburg Panthers

15:00 Uhr

05.08.

Fursty Razorbacks - Würzburg Panthers

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Würzburg Panthers

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

67.6 % halten's mit den Potsdam Royals

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

71.9 % setzen auf die Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

82.7 % sehen als Sieger die Schwäbisch Hall Unicorns

Solingen Paladins - Berlin Adler

82.7 % gehen mit den Solingen Paladins

Passau Pirates
Burghausen Crusaders
3. Liga Nord
3. Liga Nord
3. Liga West
3. Liga West
3. Liga Süd
3. Liga Südwest

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys

Berlin Rebels

Gießen Golden Dragons

Potsdam Royals

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Berlin Kobras

Cologne Crocodiles

Nürnberg Rams

zum Ranking vom 17.06.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE