Panther-Freude auf Relegation gegen Erzrivale Köln

Die letzte lange Fahrt der Düsseldorf Panther in dieser Saison endete mit einem 6:34 bei den Berlin Rebels. Aber die Fortschritte, die Cheftrainer Michael Wevelsiep im Training zu erkennen glaubte, werden so langsam auch im Spiel seiner Erstliga-Footballer sichtbar: "Ja, wir machen tatsächlich Fortschritte in der Defense. Aber in der Offense fehlen natürlich Clark und Gates" ergänzte er. Gemeint waren Spielmacher Clark Evans und Running Back Geremiaha Gates, die die Panther auf dem Rasen nur schwer ersetzen können.

Die Vollsperrung, in der Michael Wevelsiep auf seiner Rückreise nach Düsseldorf auf der A105 in der Nähe von Berlin stand, hätte er sich wohl auch auf dem Platz für die Rebels gewünscht. Doch schon im ersten Spielviertel herrschte Klarheit, wo der Weg für diese Partie hingehen würde. Berlins Wide Receiver Matthias Wolff und der bullige Amerikaner Larry McCoy sorgten für die 13:0 Führung für die Spreestädter, die bis Mitte der zweiten Hälfte beim Stand von 34:3 ihre Amerikaner durchspielen ließen. Erst nach der Pause kamen die Raubkatzen noch zu zwei Field...

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
all about american football
Berlin Rebels
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL
GFL
GFL
GFL
Vereine Deutschland
Nachwuchs
4. Liga
3. Liga
5. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE