Größter Jugenderfolg seit 19 Jahren

Düsseldorf streckte sich vergeblich: Ian Gehrke zieht mit der Haller U19 in den Junior Bowl einUnbeschreiblicher Jubel in Grün, Tränen bei den Spielern in den schwarzen Trikots: Mit ihrem Halbfinalsieg am Sonntag gegen Düsseldorf feiert die U19 der Unicorns den größten Jugenderfolg seit 1997. Vor 19 Jahren stand letztmals ein Haller A-Junioren-Team im Endspiel um die Deutsche Jugendmeisterschaft. Der Junior Bowl XXXV wird findet am 31. Juli im Optima Sportpark statt, Gegner werden die Crocodiles aus Köln sein.

Die U19-Defense der Unicorns zeigte am Sonntagnachmittag auf dem Nebenplatz des Hagenbachstadions ihre beste Saisonleistung. Im Halbfinale um die Deutsche Jugendmeisterschaft brachte die Verteidigung der Haller A-Junioren die Offense immer wieder ins Spiel und luchste mit vier eroberten Fumbles (Julian Denzin, Tobias Löffler und zweimal Nils Mutschler ) sowie drei Interceptions (Ian Gehrke, Jannis von Jan und Nils Mutschler) den Ball gleich siebenmal ihren Gegnern ab.

Diese überragende Leistung war auch nötig, denn auf der anderen Seite hatte sich die Verteidigung der Düsseldorf Panther ebenso exakt auf ihren Gegner eingestellt. Die Offense der Unicorns schien bis ins letzte Spielviertel hinein kein Mittel gegen die Defense des Rekordmeisters zu finden. Jerome Manyemas kraftvolle Läufe stockten bereits nach wenigen Schritten und der Druck der Panther-Verteidigung auf Halls Quarterback Cedric Ehrenfried erschien fast übermächtig. Der Haller Spielmacher war gezwungen, die Bälle schnell abzugeben und viele Pässe gerieten unpräzise.

Dass das U19-Team der Unicorns im letzten Spielviertel die Wende schafften und seinen Gegner regelrecht niederrang, führte Head Coach Johannes Brenner nach dem Schlusspfiff darauf zurück, dass sein Team "geduldig war, besonnen blieb und sich nicht hat frustrieren lassen". Im Team und an der Seitenlinie wusste man, dass die Unicorns im vierten Viertel "ein hohes Risiko gehen müssen", gab der Cheftrainer zu. Doch dieser Mut wurde belohnt.

Danach sah es in dieser Defense-orientierten Partie jedoch lang nicht aus. Im ersten Viertel gelang den jungen TSG-Footballern kein einziger First Down. Doch auch Düsseldorf konnte sich nicht absetzen und auch nach dem 0:7 blieb die Partie offen. Dabei hatte Hall durchaus Chancen: Ein Field Goal-Versuch von Cedric Ehrenfried aus rund 40 Yard blieb erfolglos, nicht zuletzt wegen des starken Windes. Kurz vor der Halbzeit standen die Unicorns wenige Yards vor der Endzone der Rheinländer, doch sie schafften in vier Versuchen nicht den Touchdown. So ging es mit der Düsseldorfer Führung in die Pause.

Im dritten Spielabschnitt ein ähnliches Bild: Die Defense-Reihen ließen die gegnerische Offense nicht zum Zuge kommen. So war es auch keine Überraschung, dass Halls erster Touchdown von einem Verteidiger erzielt wurde: Linebacker Nils Mutschler sicherte einen Fumble der Panther und trug den Ball über 15 Yards in deren Endzone (alle PAT: Cedric Ehrenfried) zum Ausgleich. Die mehr als 300 Zuschauer feuerten ihr Team frenetisch an und Düsseldorf zeigte nun Nerven. So gelang Quarterback Ehrenfried kurz darauf der 50-Yard-Touchdown-Pass zum 14:7. Passempfänger war Benedikt Waag, der erst sein sein zweites Spiel für die Unicorns bestritt. "Er ist in jedem Training da und lernt sehr schnell", so das Urteil von Head Coach Brenner über den Rookie.

Doch Düsseldorf schlug zurück und kam zum 14:13-Anschluss. Wegen mehreren Strafen mussten sie ihren Extrapunktversuch jedoch aus mehr als 40 Yard Entfernung ausführen, was fehlschlug. Auf der anderen Seite zeigte sich am Sonntag die große Disziplin der Unicorns, die sich sehr wenige Strafen einhandelten. Ein weiterer Grundstein für den späteren Erfolg.

Nachdem der erwartete Onside-Kick der Panther misslang, kam Hall in Ballbesitz. Running Back Jerome Manyema schlug daraus Kapital und erhöhte mit seinem ersten langen Lauf auf 21:13. Doch die Halbfinalpartie blieb spannend: Noch war mehr als eine Minute zu spielen und Düsseldorf fehlten nur acht Punkte – also ein Touchdown mit Conversion – zum Ausgleich und zur Verlängerung. Auch wenn sie sich schnell übers Spielfeld bewegten fanden die Panther erneut ihren Meister in der Unicorns-Verteidigung.

Damit haben also jene Spieler, die 1997, dem Jahr des bislang einzigen Haller Einzugs ins Jugendfinale zur Welt gekommen waren, die Unicorns nach 19 Jahren wieder in den Junior Bowl gebracht. Damals verlor Hall das Endspiel um die Deutsche Jugendmeisterschaft in Hamburg mit 0:33 gegen die A-Junioren der Berlin Adler.

Der Lohn der Mühe dieser Saison, in der die U19 der Unicorns nach wie vor ungeschlagen ist, ist also das "Finale daheim": Der Junior Bowl XXXV wird am Sonntag, 31. Juli, im Optima-Sportpark in Schwäbisch Hall ausgetragen (Kickoff: 14 Uhr). Gegner sind die Cologne Crocodiles. Der amtierende Deutsche Jugendmeister und viermalige Titelträger hat sein Halbfinale am Samstag mit 48:7 bei den Dresden Monarchs gewonnen.

Die Punkte für Hall erzielten: Nils Mutschler (6), Cedric Ehrenfried (3), Benedikt Waag (6) und Jerome Manyema (6)

Viertelergebnisse: 0:0 / 0:7 / 0:0 / 21:6 / Final: 21:13

Alle Punkte:
0:7 – Nick Strecker – 11-Yard-Pass von Rohat Dagdelen (PAT Tobias Janßen)
7:7 – Nils Mutschler – 15-Yard-Fumble-Return (PAT Cedric Ehrenfried)
14:7 – Benedikt Waag – 50-Yard-Pass von Cedric Ehrenfried (PAT Cedric Ehrenfried)
14:13 – Eric Adam – 35-Yard-Pass von Rohat Dagdelen (PAT missed)
21:13 – Jerome Manyema – 25-Yard-Lauf (PAT Cedric Ehrenfried)

Hinweis: Tickets für den Junior Bowl XXXV am 31. Juli in Schwäbisch Hall gibt es online im Unicorns-Ticket-Shop (www.unicorns.kitze-ticket.de).

Streich - 17.07.2016

Düsseldorf streckte sich vergeblich: Ian Gehrke zieht mit der Haller U19 in den Junior Bowl ein

Düsseldorf streckte sich vergeblich: Ian Gehrke zieht mit der Haller U19 in den Junior Bowl ein (© Unicorns / Löffler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL Juniorswww.gfl-juniors.demehr News Düsseldorf Pantherwww.duesseldorfpanther.demehr News Schwäbisch Hall Unicornswww.unicorns.deSpielplan/Tabellen GFL JuniorsSpielplan/Tabellen Düsseldorf PantherSpielplan/Tabellen Schwäbisch Hall Unicornsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Schwäbisch Hall Unicorns

Spiele und Tabelle Schwäbisch Hall Unicorns

23.04.

Schwäbisch Hall Unicorns - Stuttgart Scorpions

27

:

7

Freiburg Sacristans

2

:

0

1.000

1

1

0

0

31

:

8

Schwäbisch Hall Unicorns

2

:

0

1.000

1

1

0

0

27

:

7

Fursty Razorbacks

2

:

0

1.000

1

1

0

0

20

:

8

Rhein-Neckar Bandits

0

:

2

.000

1

0

1

0

8

:

20

Stuttgart Scorpions

0

:

2

.000

1

0

1

0

7

:

27

Nürnberg Rams

0

:

2

.000

1

0

1

0

8

:

31

29.04.

Schwäbisch Hall Unicorns - Nürnberg Rams

15:00 Uhr

07.05.

Schwäbisch Hall Unicorns - Fursty Razorbacks

15:00 Uhr

14.05.

Schwäbisch Hall Unicorns - Freiburg Sacristans

15:30 Uhr

21.05.

Schwäbisch Hall Unicorns - Rhein-Neckar Bandits

15:00 Uhr

11.06.

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

17:00 Uhr

17.06.

Nürnberg Rams - Schwäbisch Hall Unicorns

15:00 Uhr

25.06.

Fursty Razorbacks - Schwäbisch H. Unic.

16:00 Uhr

01.07.

Freiburg Sacristans - Schwäbisch H. Unic.

15:00 Uhr

08.07.

Rhein-Neckar Bandits - Schwäbisch H. Unic.

14:30 Uhr

Spielplan/Tabellen Schwäbisch Hall Unicorns
Freiburg Sacristans
Nürnberg Rams

Jugend

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Cologne Crocodiles

3

Düsseldorf Panther

4

Fursty Razorbacks

5

Berlin Adler

6

Hamburg Blue Devils

7

Dresden Monarchs

8

Hamburg Huskies

9

Paderborn Dolphins

10

Wiesbaden Phantoms

Wiesbaden Phantoms

Rodgau Pioneers

Kirchdorf Wildcats

Pattonville Generals

Paderborn Dolphins

Weinheim Longhorns

Mainz Golden Eagles

Rotenburg Cyclones

Bielefeld Bulldogs

Hamburg Pioneers

zum Ranking vom 23.04.2017
GFL Juniors West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE