Swans gelingt Revanche

RB Alex Böhnke (Hamburg Swans)Die Hamburg Swans haben das Rückspiel gegen die Wolfsburg Blue Wings 31:7 für sich entschieden.

Zu Spielbeginn erhielten die Swans den Ball. Der erste Drive endete zwar recht zügig, aber die Offense der Swans erhielt schnell den Ball zurück, nachdem der Punt Returner der Wolfsburger den Ball muffte und Ricardo Brüggemann den Ball für die Swans recoverte. Aber trotz guter Ausgangsposition erzielte die Swans Offense keine Punkte und der Ball ging zurück an die Wolfsburger. Auch wenn das erste Quarter eher ein Abtasten war und mit 0:0 endete, war es nun Running Back Lenard Lübeck, der viele Yards durch harte Läufe erzielte. Im zweiten Viertel war es erneut ein mufft Punt, der wieder von Ricardo Brüggemann recovert wurde und der Swans Offense gute Feldposition einbrachte. Das Running Back Duo um Alex Böhnke und Lenard Lübeck kam nun richtig in Fahrt. Hinter einer starken Offensive Line marschierten sie bis kurz vor die Endzone der Wolfsburger eher Alex Böhnke mit einem herausragenden Second Effort das 6:0 erzielte. Im anschließenden Drive fing Tim Richert einen tiefen Pass des Wolfsburger Quarterbacks ab. Für Richert war es das erste Spiel in dieser Saison und er zeigte auf Anhieb die Leistung, die er auch in den vergangen Jahren erbrachte. Der nächste Drive dauerte nicht lange, da erneut Alex Böhnke innerhalb von zwei Plays die Endzone erreichte. Als die Swans erneut den Ball erhielten, konnte Quarterback Maximin Lange einen 40 Yard Pass auf Jonas Palder anbringen, der unberührt in die Endzone der Wolfsburger lief und für einen Halbzeitstand von 19:0 sorgte.

Im dritten Viertel stoppte die Bergedorfer Defense die Wolfsburger recht schnell und die Swans Offense bewegte den Ball hauptsächlich über das Laufspiel. Nach einen kurzen Pass von QB Maximin Lange auf FB Carlo Simoneit schien es, als sei dieser an der fünf Yard-Line der Wolfsburger gestoppt, aber Simoneit hatte andere Vorstellungen und lief mit drei Wolfsburgern, die an ihm hingen, in die Endzone. 25:0 nicht gut. Die Spielzeit verging durch die vielen Läufe recht schnell und das vierte Viertel begann, wie die anderen aufhörten. Harte Läufe durch Lenard Lübeck brachte die Bergedorfer Offense wieder in die Red Zone der Blue Wings. Lenard Lübeck belohnte dann auch seine starke Leistung und erzielte das 31:0. Er wurde zudem von Head Coach Florian Dannehl mit dem Game Ball ausgezeichnet. Zunehmend kamen auch mehr und mehr Back-Ups der Swans auf das Feld, um auch ihre verdiente Spielzeit zu bekommen. Im letzten Drive der Wolfsburger erzielten diese dann die Ehrenpunkte und sorgten für den Endstand von 31:7.

Schlüter - 22.06.2016

RB Alex Böhnke (Hamburg Swans)

RB Alex Böhnke (Hamburg Swans) (© Sascha Reinhold)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Hamburg Black Swanswww.hamburg-swans.demehr News Hamburg Swanswww.hamburg-swans.demehr News Wolfsburg Blue Wingswww.bluewings.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Hamburg Black SwansOpponents Map Hamburg Black SwansSpielplan/Tabellen Wolfsburg Blue WingsOpponents Map Wolfsburg Blue Wingsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Hamburg Black Swans

Spiele Hamburg Black Swans

30.09.

Hamburg Blue Devils - Hamburg Black Swans

51

:

6

06.05.

Hamburg Black Swans - Lübeck Seals

18

:

13

21.05.

Hamburg Heat - Hamburg Black Swans

6

:

21

27.05.

Hamburg Black Swans - Wolfsburg Blue Wings

47

:

34

04.06.

Kiel Baltic Hurricanes II - Hamburg Black Swans

14

:

0

10.06.

Hamburg Black Swans - Flensburg Sealords

20

:

0

26.08.

Lübeck Seals - Hamburg Black Swans

34

:

42

02.09.

Hamburg Black Swans - K. Baltic Hurricanes II

14

:

21

09.09.

Flensburg Sealords - Hamburg Black Swans

13

:

12

16.09.

Wolfsburg Blue Wings - Hamburg Black Swans

abgesagt

23.09.

Hamburg Black Swans - Hamburg Heat

61

:

0

Spielplan/Tabellen Hamburg Black Swans
4. Liga NRW
4. Liga Nord
GFL
GFL
GFL
Nachwuchs
Nachwuchs
6. Liga
5. Liga
GFL 2

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Cologne Crocodiles

Münster Mammuts

Wolfsburg Blue Wings

Hamburg Blue Devils

Stuttgart Silver Arrows

Haßloch 8-Balls

Kiel Baltic Hurricanes II

Aachen Vampires

Oldenburg Outlaws

Flensburg Sealords

Hamburg Heat

zum Ranking vom 15.10.2017
3. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE