Super Seniors mit starkem Comeback

Martin Moritz (Vienna Vikings Super Seniors)Letzten Samstag ging es für die Vienna Vikings Super Seniors zu ihrem letzten Ligaspiel nach Höflein zu den Carnuntum Legionaries. Die Wikinger gewannen zwar den Coin Toss, entschlossen sich aber, mit ihrer Defense zu beginnen. Nach dem Kickoff hielt die Defense die in sie gesetzten Erwartungen und zwang die Legionaries zu punten. Doch auch die Superseniors-Offense musste das Ballrecht nach lediglich 4 Versuchen wieder abgeben. So ging es das restliche 1. Quarter weiter und als logische Konsequenz daraus wurden dann auch ohne Punktgewinn die Seiten gewechselt.

Das zweite Quarter begannen die Wikinger mit Minusyards und die Legionaries kamen in ihrer eigenen Hälfte in Ballbesitz. Danach marschierten die Niederösterreicher bis an die 10 Yardslinie der Superseniors. Kurz noch durch einen Sack nach hinten gedrängt, nutzten die Legionaries aber danach aus 20 Yards ein "free play" zum Touchdown-Pass. Da der PAT geblockt wurde, stand es Mitte des 2. Viertels 6:0 für die Hausherren. Danach erkämpften sich die Wikinger zwei 1st Downs, doch dann fingen die Niederösterreich einen Screen Pass ab und liefen mit dem Ball über 55 Yards zum Touchdown. Diesmal versuchten die Legionaries eine Two-Point-Conversion, doch DE Peter Prostrednik sackte den Quarterback und mit 12:0 ging es in die Halbzeitpause.

In Hälfte 2 erhielten die Superseniors den Ball, TE Michael Haydn schaffte es danach mit einem Big Play bis an die gegnerische 7 Yardslinie, aber ein Fumble im darauffolgenden Play führte zum Turnover. Doch die Freude der Legionaries währte nur kurz: DT Steve Neuner konnte einen Fumble der Niederösterreicher recovern und die Wikinger kamen in der Red Zone erneut in Ballbesitz. Die zweite Chance ließen sich die Superseniors nicht nehmen und WR Martin Moritz fing den Pass zum Touchdown zum 12:6. Die Wikinger rochen nun Lunte: Während die Defense erneut Stand hielt, konnte die Offense, auch mit Hilfe einiger Strafen, bis in die gegnerische Red Zone vorstossen. Aus 15 Yards warf QB Wolfgang Bernadiner erneut zu WR Martin Moritz, der den Ball spektakulär zum Touchdown und somit zum Ausgleich fing. Nachdem der anschließende PAT geblockt wurde, traten die Superseniors den Kickoff. Die Legionaries fumbelten jedoch den Ball und S Gerald Prohaska konnte den freien Ball für die Wikinger sichern. Doch konnten die Superseniors die darauffolgenden Chancen aber nicht zur Führung nutzen.

Im vierten Viertel dominierten dann wieder die Defenses und so musste die Entscheidung in der Overtime gesucht werden. Die Legionaries gewannen den Coin Toss, begannen mit ihrer Offense, wurden jedoch von der beherzt kämpfenden Defense der Superseniors sehr schnell gestoppt. Doch auch den Wikingern war kein Punkt vergönnt und so ging es in die zweite Overtime. Diesmal starteten die Superseniors mit ihrer Offense. Nach dem ersten 1st Down war der Drive nach einem Fumble fast gestoppt, doch Steve Neuner konnte den "verlorenen" Ball für die Wikinger zurückerobern und hielt den Drive damit am Leben. Aus 3 Yards tankte sich RB Michael Rosenberger in die Endzone zum Touchdown durch und Martin Moritz traf den Extrapunkt zur 19:12 Führung. Nun waren die Legionaries wieder an der Reihe, doch auch diesmal wurden sie von der starken Defense unter Kontrolle gehalten und S Gerald Prohaska fing die Interception zum 19:12-Sieg der Super Seniors.

"Ein unglaublich spannendes Spiel, in dem wir den Sieg mehr wollten als der Gegner. Einen 2-Score-Rückstand aufzuholen um dann in der zweiten Overtime zu gewinnen, zeugt wohl davon, dass das Team enormen Kampfgeist bewiesen hat und zu Recht nun den Sieg feiern kann. Obwohl wir einige Starter vorgeben mussten, hat meine Defense eine sehr starke Leistung abgeliefert, allen voran DT Steve Neuner. Mit mehr als 10 Tackles, 2 Sacks, 1 Forced Fumble und 3 Fumble Recoveries ist er ohne Übertreibung sicher der "Man of the Game", so Defensive Coordinator Erwin Wagner voller Lob für sein Unit.

Auch Head Coach und Offensive Coordinator Joe Yun war voll des Lobes für sein Team nach diesem hart erkämpften Sieg: "Die Offense kam zwar erst nach der Halbzeitpause in Schwung, aber zum Glück hielt uns die Defense bis dahin im Spiel und so konnten wir doch noch drei Touchdowns erzielen. Ich bin unglaublich stolz auf mein Team, das bis in die zweite Overtime nicht aufgegeben hat und mit großen Kampfgeist das Spiel doch noch für sich entschieden hat. Mit heuer zwei Siegen haben wir unsere Ziele erreicht und können uns nun, als Vierter unserer Conference und nach der Sommerpause, in aller Ruhe auf die nächste Saison vorbereiten."

Wittig - 21.06.2016

Martin Moritz (Vienna Vikings Super Seniors)

Martin Moritz (Vienna Vikings Super Seniors) (© VVSS/Silvio Reder)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 4football.atmehr News Carnuntum Legionarieswww.legionaries.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.commehr News Vienna Vikings Super Seniorswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen Division 4Spielplan/Tabellen Carnuntum LegionariesSpielplan/Tabellen Vienna Vikings Super Seniorsfootball-aktuell-Ranking Europa
Carnuntum Legionaries

Spiele und Tabelle Carnuntum Legionaries

08.04.

Carnuntum Legionaries - Znojmo Knights

0

:

28

17.04.

Tulln Air Force Hawks - Carnuntum Legionaries

0

:

29

06.05.

Carnuntum Legionaries - Danube Dragons II

3

:

21

21.05.

Upper Styrian Rhinos - Carnuntum Legionaries

28

:

21

Znojmo Knights

1.000

5

5

0

0

214

:

6

Upper Styrian Rhinos

.800

5

4

1

0

113

:

126

Danube Dragons II

.600

5

3

2

0

148

:

53

Carnuntum Legionaries

.250

4

1

3

0

53

:

77

Tulln Air Force Hawks

.250

4

1

3

0

55

:

124

Vienna Vikings S. Seniors

.000

5

0

5

0

42

:

239

11.06.

Danube Dragons II - Carnuntum Legionaries

16:00 Uhr

25.06.

Carnuntum Legionaries - V. Vikings S. Seniors

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Carnuntum Legionaries
Salzburg Bulls II
Salzburg Bulls II
Salzburg Ducks II
Salzburg Ducks II
Vienna Vikings Super Seniors
Vienna Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Gmunden Rams
Tulln Air Force Hawks
Division 1
Division 4

Austria

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Danube Dragons

6

Mödling Rangers

7

Bratislava Monarchs

8

Amstetten Thunder

9

Traun Steelsharks

10

Vienna Knights

Vienna Vikings

Traun Steelsharks

Schwaz Hammers

Vienna Vikings II

Carinthian Lions

Tirol Raiders

Hohenems Blue Devils

Vienna Knights

Maribor Generals

Wörgl Warriors

zum Ranking vom 21.05.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE